Donnerstag, 13. Januar 2011

MiH, das Leben und der Rentner

oder Rentner-Hotline.

MiH fragt sich, auf was er sich eingelassen hat, als er dem Rentner vom EG Hilfe in Sachen Informatik zugesichert hat. Fakt ist, dass das Notebook wieder läuft, nachdem sich das OS mit dem 32W.BlasterWorm infiziert hat (kommt davon, wenn man auf dubiosen Seiten gaaanz dubiose Filmchen guckt). Fakt ist auch, dass gestern Abend der erste PC-Anwenderkurs stattfand. Lektion 1 beinhaltete Grundsätzliches zum PC (Maus, Tastatur und Programme) und Outlook (E-Mail schreiben, bearbeiten, senden und empfangen). Nun läuft der Alte auf 180 (beim Filmchen gucken ist er wahrscheinlich nahe am Herzkammerflimmern) und verspamt die halbe Welt. Leider häufen sich nun auch die Supportanfragen und demzufolge muss das Schulungskonzept überarbeitet werden. So geht das hier jedenfalls nicht weiter...

Incident 2011-0001: Akku war leer - Status: erledigt.
Incident 2011-0002: E-Mail Adresse war falsch - Status: erledigt

Kommentare:

  1. Einfach zu nett! Passiert, als denn, wer seine Telefonnummer leichtfertig verteilt, ist selbst schuld.

    AntwortenLöschen
  2. @Me: MiH macht auch mit...!

    @Vanilla: Sie sagen es, MiH ist zu nett. Mit Leichtfertigkeit hat das jedoch nichts zu tun, er ist nicht nur Rentner, sondern auch Vermieter. Erkennen Sie die Zwickmühle?

    AntwortenLöschen
  3. so, jetz cha ig mi ja zrügglähne u ha mau pouse vom Herr Räntnet :-) Danke lieber Herr MiH

    AntwortenLöschen
  4. Was genau will der Herr im zweiten Bild? Benötige Übersetzung :( Ich kann nur ein bisschen Hochdeutsch.

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym: Dieser Zustand wird sich wieder ändern. Versprochen!

    @kudos: Hier die sinngemässe Übersetzung: "Wenn Du nach Hause kommst, melde Dich noch kurz. Habe wahrscheinlich wieder Mist gebaut. Danke"

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ok. Da wäre ich nicht drauf gekommen... Danke :)

    AntwortenLöschen
  7. Wie geil ist das denn?! Viel Spaß weiterhin :P

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.