Dienstag, 21. September 2010

Schwänze Deluxe

oder Japanischer Crevettensalat.

Damn', ist das geil! Fix eine paar Bio Crevetten in die Pfanne gehauen, eine Salatgurke zerschnippelt, Sesam und Knoblauch geröstet, ein bisschen Wasabi-Paste, wenig Salz, Pfeffer und Zucker sowie eine Handvoll Rucola-Sprossen für den netten Auftritt. Dazu ein frisches Brot und natürlich ein kühles Asahi - Japan's No.1 Beer.



Andere würden jetzt sagen "Das Futter hier bringt deine Eier zum Schlackern". Mal schauen, aber erst wird gegessen...

Kommentare:

  1. Habs doch gewusst: Es geht mal wieder ums Essen...! E Guete!

    AntwortenLöschen
  2. @Nordlicht: Ja klar, immer wieder gerne. Essen ist wichtig...andere Dinge natürlich auch!

    AntwortenLöschen
  3. Japanisch... finde ich mal wirklich eine Idee. Besonders das passende Bier. Sehr schön.

    AntwortenLöschen
  4. schade dass ich gerade ein Steak verdrückt habe... ;-)
    sieht sehr lecker aus!

    *Mit Rosé anstoß*

    Neue Leserin. Neuer Blog:
    http://fraeuleinkaprizioes.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. @Herr MiM: Und alles ist sooooo gesund! MiH wird locker 100 Jahre alt. Kanpaj!

    @Me: Aber HALLO! Fehler machen wir doch alle,...wobei ein Steak auch ordentlich reinhaut! Übrigens viel Spass bei der Renovation. MiH ist mit den Händen sehr begabt. Nur so für alle Fälle...

    AntwortenLöschen
  6. *erst mal "MiH und die Frauen" les*

    AntwortenLöschen
  7. @Me: Na dann, viel Spass,...ist ein kleines Kapitel. MiHs Stärken liegen in anderen Bereichen.

    AntwortenLöschen
  8. Sooooo....
    Aus "MiH und die Frauen" wurde ich nicht schlau, also habe ich mir noch "MiH und die Liebe" und "MiH und der Sex" angeschaut.
    Nirgendwo Stärken entdeckt.
    Welche meinste denn jetz nu??
    :-)

    AntwortenLöschen
  9. @Me: Pfft,... Sie machen es sich leicht, Fräulein Kapriziös,... sehr leicht!

    AntwortenLöschen
  10. Schwänze deluxe. Wenn Sie mal arbeitslos wersen sollten, dann bewerben Sie sich als Pornotitelerfinder, okay? :P

    Btw: Ich habe Hunger. Wie immer halt.

    AntwortenLöschen
  11. Kulinarische Blogeinträge häufen sich in letzter Zeit. Aber grade deswegen lohnt es sich. So sieht Man(n), dass auch andere Männer anständig kochen können und man keine so grosse Ausnahme darstellt. Das ganze sieht sehr ansprechend aus. Auf das Bier könnte ich jedoch verzichten. Das schmeckte mir weder vor Ort noch als Import.

    AntwortenLöschen
  12. @chiefjudy: Du meinst sowas wie hier? Siehe: http://videos.rofl.to/clip/100-pornotitel-in-100-sekunden

    @Sironie: Findet MiH auch. Männer haben in der Küche definitiv die Hosen an, dass beweisen zahlreiche Blogs. Schlecht war das Asahi nicht. So wie Japsen-Plörre halt schmecken muss. Btw: Willkommen im Blog

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.