Mittwoch, 30. November 2011

Ein rattenscharfer Traum

Ich habe mich soeben verliebt! In ein Nesmuk Diamor Messer. Ein Traum! Diamantartige Kohlenstoffbeschichtung. Ausserordentliche Härte. Griff aus 3'000 - 5'000 Jahre alte Mooreiche. Gemacht für die Ewigkeit. 950 euronische Öcken. Mmh,... ich schaue mir das Schmuckstück noch ein bisschen an und spiele nebenbei mit dem bunten Buttons auf der Website.

Kommentare:

  1. Ich stand letzthin vor ähnlichem Werkzeug... Allein die Haptik des Griffes!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ha, ich wusste es. Sie stehen auf Messer. :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner neuer Header :-)
    Und viel Spaß beim Spielen mit den Buttons ;-)

    AntwortenLöschen
  4. @Heiko Kanzler: Und, haben Sie es gleich mitgenommen?

    @Pauls-wunderwords: Sie haben mich ertappt, ich stehe auf scharfe Dinger!

    @juniwelt: Danke, ist echt gelungen und individuell. Ja, die Buttons sind wirklich verlockend,... habe aber noch nicht gedrückt...!

    AntwortenLöschen
  5. roter Button, Augen zu, click und fertig! Dann kommt in 6 Tagen der Nikolaus und alles ist gut. Was gibt´s denn da noch lange zu überlegen...

    AntwortenLöschen
  6. Wozu braucht man das? Eine echte Verständnisfrage, keine Kritik.

    AntwortenLöschen
  7. @rabenhaus: Eigentlich haben Sie ja recht,... man sollte nicht zu lange überlegen.

    @Vanilla: Ich brauche das Messer in der Küche zum Schneiden von Lebensmitteln. Keine Verarsche!

    AntwortenLöschen
  8. Ok, Männerspielzeug also, denn schneiden kann man auch mit einer soliden Klinge aus Solingen oä, aber gut, mir als Frau fehlt da auch dieses Messer-Gen das Männer oft haben.

    Mein Exmann sammelte Messer der Firma Laguiole, scheint verbreiteter zu sein als ich dachte.

    AntwortenLöschen
  9. @Vanilla: Es ist und bleibt ein Gebrauchsgegenstand. Ein sehr edler zwar, aber sehr sinnvoll!

    AntwortenLöschen
  10. … und erst das Damast EXKLUSIV mit Schneidlage und Rosenholz-Griff … wahrlich eine Sünde wert. Wenn denn die vielen Zahlen vor den Nullen nicht wären.

    Genauso studiere ich schon viel länger daran herum, meine wahrlich nicht üble Komponenten-Stereoanlage zu ersetzen, mit was von hier: http://www.goldmund.com/

    AntwortenLöschen
  11. Coroner: Das Damast Exklusiv ist wahrlich das Nonplusultra, aber m.E. gehört so ein Messer in eine Profiküche.
    Huii, da haben Sie aber was ganz Feines gefunden! Kannte ich gar nicht! Werde ich mir bei Gelegenheit mal genauer anschauen (zwecks Weiterbildung).

    AntwortenLöschen
  12. MiH: Und hier durfte ich das Feine hören (und einen wundervollen Eiswein dazu geniessen):
    http://www.allegro-hifi.at/

    Für den etwas schmaleren Geldbeutel gibt es hier die schönsten Röhrenverstärker:
    http://www.audioplan.de/index.html

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.