Mittwoch, 3. November 2010

Wenn's mal läuft, dann läufts...

oder Die Sache mit dem Haken.

Wenn etwas wirklich gut läuft (so richtig gut!), sucht man plötzlich nach einem Haken. Man traut der Sache, die sooo richtig gut läuft, nicht und geht davon aus, dass irgendwo ein Nachteil ist sein MUSS. Man kommt ins grübeln, zweifelt, stellt sich und anderen Fragen, zapft den eigenen Erfahrungsschatz an - und alles nur, weil man einen verdammten Haken sucht und/oder erwartet.

Mensch, wie krank ist das denn? Und daher wird MiH nicht zweifeln, nicht suchen und nicht fragen. MiH lässt die Sache, die soooooo richtig gut läuft, ganz einfach laufen.

Und wenn er dennoch kommen sollte, kann man immer noch etwas am Haken haben (eine Gelegenheit geboten bekommen), etwas mit Haken und Ösen machen (mit allen erdenklichen Mitteln) oder seinen Haken unter etwas setzen (sich mit etwas einverstanden erklären).

So,... und jetzt ab in einen weiteren freaky Hämmorhoiden-Tag...

Kommentare:

  1. und wenn es ganz blöd läuft... einfach abhaken

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal hat man einfach einen Lauf, das gibt es, andere Zeiten kommen von allein. Erinnere dich an den Beitrag vom 11. Oktober, MiH und die Notiz.

    AntwortenLöschen
  3. @Sironie: Viel zu einfach...

    @Vanilla: Dieses Verhalten begegnet MiH überall, egal ob im Privat- oder Berufsleben. Wenn etwas wie am Schnürchen läuft, wird man plötzlich stutzig und misstrauisch. Offensichtlich akzeptiert man das Glück oder den Erfolgt nicht einfach so...! Die Notiz ist schon etwas älter, hat aber immer noch was. Der Zusammenhang ist MiH immer noch schleierhaft,... leider!

    AntwortenLöschen
  4. "Ich denke nicht an morgen. Ich denke nicht an das grosse Ganze. Ich versuche jeden Augenblick zu geniessen und ich kümmere mich um das, was mir widerfährt, wenn es passiert."

    Das, ist der Zusammenhang, genieße den Lauf und such nicht nach den Haken.

    AntwortenLöschen
  5. Yes Sir!

    Manchmal muss man erinnert werden.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.