Sonntag, 13. November 2011

Sugo di pomodoro alla MiH

Leider kommt man hier viel zu selten in den Genuss einer guten Sugo di pomodoro. Und ich meine einer WIRKLICH guten Sugo di pomodoro! Das Supermarktzeugs schmeckt durch die Konservierungsstoffen irgendwie künstlich und das Angebot in vielen Restaurants ist das Geld oft nicht wert: Keine frischen Produkte, schlecht abgeschmeckt, einfach lieblos!

Echte Genussgarantie hat man nur, wenn man sich der Sache selber annimmt,... und viel braucht es hierfür nicht: 750 g Cherrytomaten (die schmecken besser als Pelati, da sie weniger Säure haben) eine rote Zwiebel, drei Knoblauchzehen, ein wenig Tomatenmark, kaltgepresstes Olivenöl, Oregano und Basilikum. Alles klein schneiden, in einer Auflaufform für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben (bei 220 °C schmelzen), anschliessend pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Das Ergebnis ist eine erstklassige Sugo di pomodoro, die pur richtig gut schmeckt und auch als Grundlage für weitere Saucen verwendet werden kann. Buon appetito!













Kommentare:

  1. DAS ist mal eine Ansage. Sugo selbst gemacht ist immer noch das beste was man kriegen kann. Wenn Sie das jetzt wiederholen und frischen Oregano und Basilikum da rein machen werden Sie vor Verzückung auf die Nudeln vergessen :-) Bon apetit!

    Der BdM ist übrigens veröffentlicht ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Bei Ihnen im Lokal, Herr MiH, isst man aber fein. Bekomme ab den Bildern Hunger, sieht lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  3. @vanilleblau: Leider hatte es im Supermarkt meines Vertrauens keinen frischen Oregano und zu Hause war einfach zu wenig frischer Basilikum vorhanden (hat nur noch für die Deko gereicht). Aber eine Sugo ohne Pasta? Mmh,... ich weiss nicht... ;-)

    @klaeui: Wenn Sie sich an die Vorgaben halten, garantiere ich Ihnen einen erstklassige Sugo! Ist ganz einfach!

    @juniwelt: Es war lecker!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin dazu geneigt, Sie mal in meiner neuen Küche kochen zu lassen...;-)

    Das sieht aber wirklich sehr, sehr lecker aus!

    Ich liebe Sugo die Pomodoro und klaue mir gleich das Rezept!

    AntwortenLöschen
  5. Schwer beeindruckt! Wird notiert!

    AntwortenLöschen
  6. Bei Tomaten gebe ich immer Zucker hinzu, schonmal versucht?

    AntwortenLöschen
  7. @crooks: Und ich wäre nicht abgeneigt, Ihre Küche auf Herz und Nieren zu testen. Dann erhalten Sie auch ein wertvolles Feedback, ob Ihre Küche die minimalen Herausforderungen erfüllt und erkennen, wo ggf. noch Optimierungspotential vorhanden ist. Sagen Sie mir einfach wann und wo und ich komme vorbei.
    Betreffend Sugo: Teilen Sie mir mit, wie es geworden is?!

    @Alice: Ach kommen Sie, es ist nur eine Sugo. Sie werden feststellen, dass es ein Kinderspiel ist. Viel Spass!

    @Vanilla: Da haben Sie recht, mache ich normalerweise auch. Aber Cherrytomaten haben viel weniger Säure und sind von Natur aus schon leicht süsslich. Daher konnte ich problemlos auf Zucker verzichten.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.