Samstag, 18. Februar 2012

Neue Geschmackserlebnisse

Wer ab und zu in der Küche steht weiss, dass Salz und Pfeffer unverzichtbare Kochutensilien sind und entsprechend dosiert erst für die richtige Würze sorgen. Um mal etwas Neues auszuprobieren habe ich mir zwei Spezialitäten ins Haus liefern lassen und bin gespannt, welche neuen Geschmackserlebnisse mir diese in die Küche bzw. auf den Teller bringen.



Einmal den Rosa Pfeffer (auch Weihnachtsbeere genannt) aus La Réunion, welcher vom Pfefferbaum stammt, aber eigentlich gar kein richtiger Pfeffer ist, sondern buntem Pfeffer (schwarz, weiss und grün) aus optischen Gründen beigemischt wird. Die korallenroten Steinfrüchte enthalten Piperin, welche den pfefferähnlichen, sehr milden aromatischen Geschmack verleihen und passen ausgezeichnet zu Käse, Eierspeisen und - man staune - zu Vanilleeis.



Und das schwarze Hawaï Salz von der Molokaï Insel, eine der acht vulkanischen hawaiischen Hauptinseln. Die funkelnden Kristalle enthalten über 80 Stoffe und Spurenelemente und erhalten durch den Zusatz von reiner Aktivkohle ihre tiefschwarze Farbe. Es passt ausgezeichnet zu Jakobsmuscheln und Fischgerichten aller Art.

Ich bin echt gespannt...!

Kommentare:

  1. Versuchen Sie den rosa Pfeffer zuerst auf Vanilleeis. Sie werden knien ob dieser Kombination. Das Salz kenne ich gar nicht, hört sich aber sehr spannend an :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich machen. Diese Kombination ist mir schon öfters empfohlen worden.

      Löschen
  2. Schon mal Pralinen aus dunkler Schokolade mit Himalaja-Salz probiert? Göttlich!
    Die macht hier ein ehemaliger Sternekoch, der sich zurück gezogen hat und nur noch seine kleine Patisserie betreibt, die Zutaten aber von seinen "alten" Kontakten bezieht. Nicht ganz die billigste Schokolade, aber so was von genial ... mmmmmh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pralinen sind nicht so mein Fall, aber ich kann mir diese süss/salzige Kombination gut vorstellen.

      Löschen
  3. Das klingt sehr interessant. Hab von beidem noch nie gehört, bin jetzt aber sehr neugierig. Und Vanillblaus Vorschlag klingt ganz nach etwas, das ich lieben könnte ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na direkt! Und einen Feinkostladen in der Nähe habe ich auch schon ausfindig gemacht - da werde ich die Gewürze hoffentlich selbst erstehen und in zukünftige Gerichte einfließen lassen können.

      Löschen
  4. Spannend- ich bin schon neugierig was Sie nach der Kostprobe berichten. Verpackt gefallen mit die Edelzutaten schon einmal sehr gut! Das mit dem Eis kann ich mir vorstellen- kennen Sie Vanilleeis mit Kürbiskernöl? Auch nicht zu verachten...
    Einen schönen Abend, Frau B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vanilleeis mit Kürbiskernöl?!? Jetzt wird mir leicht anders...

      Löschen
  5. Ich liebe rosanen Pfeffer, einfach lecker und bei Salz bin ich nicht wählerisch, ich habe zwar auch diverse hier, wirkliche Unterschiede kann ich aber nicht feststellen, aber wahrscheinlich fehlt mir dazu der Gaumen ;-) Ich bin doch eher der Knoblauch-Junkie, mein liebstes Gewürz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh ja, Knoblauch in rauhen Mengen geht hier auch gut weg. Am liebsten vor einem DH-Termin.

      Löschen
  6. ich empfehle dir zitronensalz mal auszuprobieren. Deine Salzarten klingen interessant ;) mal schauen ob man das wo auftreiben kann, galant knicks mach vor alten herrn ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitronensalz kenne ich und ist wirklich nicht zu verachten.

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.