Donnerstag, 16. Februar 2012

«Herrentour 1/2012»

Man sagt,...
  • ... sie ist berühmt für ihre Jugendstilbauten und grosszügige Anlagen
  • ... sie ist die Partnerstadt von Aalborg, Alamty, Alicante, Amsterdam, Astana, Bremen, Bordeaux, Cairns, Calais, Dallas, Dunkerque, Florenz, Guam, Kiew, Kobe, Minsk, Moskau, Norrköpping, Peking, Pori, Providence, Rostock, Sankt Petersburg, Santiago de Chile, Slough, Stockholm, Suzhou, Taipeh, Tallinn, Vilnius und Warschau
  • ... sie ist bekannt für Schokolade und Pralinen
  • ... in Ihrer Altstadt herrscht eine beeindruckende Dichte an Kneipen, Bars und Clubs
  • ... sie bietet vielfältiges und herzhaftes Essen
  • ... ihre Einwohner sind in Europa Spitzenreiter, was den Alkoholkonsum betrifft

Zugegeben,... diese Fakten klingen sehr verlockend, aber da ich von Natur aus ein skeptischer Mensch bin, will ich mich selber davon überzeugen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nicht alles glauben sollte, was man zu sehen, hören oder lesen bekommt... und das nicht erst seit der Plagiatsaffäre Guttenberg! Ein bisschen Skepsis und eine Portion Neugierde haben noch nie geschadet.

Fassen wir kurz zusammen: Die Destination der «Herrentour 1/2012» steht fest, Flüge und Hotel sind gebucht. Was fehlt ist die sinnvollekreative Gestaltung der vor Ort Aktivitäten und das Aneignen einiger Sätze in der lokalen Landessprache.

Mmh,... faktiski ir radīt

Kommentare:

  1. Ich war ein bisschen enttäuscht von Riga. Nun ja, ich hatte vorher Vilnius und anschließend Tallin und Helsinki, Vielleicht liegt es auch daran, dass ich kein Jugendstil-Fan bin.
    Auf jeden Fall kann man in der Stadt viel Spaß haben.
    Achtung! Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt! Kommen nur Taxis rein. Aber das ist alles so überschaubar, dass man das gut füßlich schaffen kann, kann man auch viel besser die Lettinnenn bewundern.

    Wenn ihr Lust habt, geht in die alte Hanse (Vorsicht, Kultur) oder ins Schwarzhäupterhaus. Und ein Spaziergang durch die Altstadt lohnt sich immer.
    An der Daugava, noch innerhalb der autofreien Zone, aber genau am Rand, gibt es eine nette caribisch angehauchte Bar für späte Stunden. Der Name ist leider der Amnesie zum Opfer gefallen.

    Viel Spaß! Labs ceļojums un atgriezties veselīgi. Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Tipps! Auf ein Fahrzeug werden wir vor Ort nicht angewiesen sein. Kultur klingt gut,... ist auch Sinn und Zweck der Herrentours!

      Löschen
  2. Itz hättsch de ämu dä Wunsch o no abghaagget - viu Schpass=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau... u das ersch no am Geburi! Fröie mi!

      Löschen
  3. Ah, da kommen Erinnerungen auf. Falls es auch mal ein Bier sein darf: Brengulus (naturtrüb). Viel Spass!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber immer doch! Ist notiert, danke für den Tipp!

      Löschen
  4. Letzter Punkt ist ja mal ganz hervorragend. Ich überlege mir gerade das Auswandern :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Klaeui,... Alkohol löst keine Probleme!



      (Aber Milch tut's ja auch nicht, nicht wahr?!)

      Löschen
  5. Sehr schönes Ziel! Steht auch noch oben auf meiner Liste. Hoffentlich lebe ich noch lange genug um die abzubereisen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind doch noch jung,... oder?!? Auf jeden Fall sehen Sie so aus und von daher mache ich mir keine Sorgen. Jedes Jahr ein Ziel, das ist hier die Maxime. Klappt bis jetzt ganz gut.

      Löschen
  6. Ach nää :D einmal durchgelesen, zweites Mal durchgelesen und dann gingen mir die Lichter auf. Das ist ja in der Tat die Stadt in der ich studiere :)
    Ich hoffe, dass ihr im Sommer fahrt?! Zur Zeit ist es arg grau und matschig und insgesamt ist die Stadt dann doch wesentlich schöner, wenn die Sonne scheint.
    Dann lohnt sich auch der Ausflug an den Strand und auf den Dom :)
    Auf jeden Fall sollte der Zentralmarkt im Programm drin sein. Grade für kulinarisch Interessierte. Allerdings muss man dort ein Auge auf die Wertsachen haben.
    Die Landesküchen ist allerdings nicht so mein Fall. Zu fleischlastig und zu fettig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, es ist Riga... im April! Bis dahin wird sich die Stadt hoffentlich dem grauen Mantel entledigt haben.

      Meinen Sie mit Strand Jurmala? Wenn ja, ist notiert. Der Dom und Zentralmarkt auch! Wertsachen besitze ich keine,... die sind alle in einer deutschen Studentenstadt deponiert.

      Fleisch klingt gut,... viel Fleisch noch besser!

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.