Montag, 22. April 2013

Einmal Heilbronn und zurück, bitte!

So,… meine persönliche Marschroute für die Sommerfigur 2013 steht fest. Die Berechnung war denkbar einfach:
  • 1 g Körperfett = 7 kcal
  • Anzustrebender Gewichtsverlust: 5'000 g, entspricht 35'000 kcal
  • Kalorienverbrauch pro Kilometer = 87 kcal
  • Benötigte Distanz = 402,3 km, entspricht Zürich - Heilbronn - Zürich
  • Anzahl Tage bis Sommerurlaub: 86 Tage
Die Umsetzung sieht schon etwas transpirierender aus:
  • Wenn ich mir bis zum Sommerurlaub jeden Montag, Mittwoch und Freitag die Turnschuhe schnürre (37x), sind pro Lauf 10,9 km Pflicht. Fazit: Ist unter Schmerzen machbar.
  • Wenn ich nur Dienstag und Freitag als Lauftag nutze (25x), muss ich im Schnitt 16,1 km laufen. Fazit: Die Foltermethoden der Roten Khmer waren bestimmt ähnlich human.
  • Am einfachsten ist ein täglicher Lauf über 4,67 km, dann sind die Kalorien rein rechnerisch Geschichte (die Knochen, Muskeln, Bänder und Sehnen wahrscheinlich auch). Fazit: Ein Versuch ist es wert!
Also dann,... drückt mir die Daumen! Und vielleicht weiss ja jemand, wer, was oder wo Heilbronn ist,... so als Motivationsspritze...!

Kommentare:

  1. ich bin bei dir und vielleicht ab und zu sogar mit dir... ;-)
    knutsch

    AntwortenLöschen
  2. Heilbronn ist in Niedersachsen... glaub ich.... war ich noch nie. Wie auch immer, ich wünsche dir bei deinem Vorhaben viel Erfolg! Tägliches Laufe ... chapeau, das kriege ich im Leben niemals mehr hin. Deine Zwischenstände würden mich durchaus interessieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niedersachsen??? Dann sieht es dort bestimmt aus wie hier anno 1950.
      Ich werde den Ticker rechts regelmässig aktualisieren.

      Löschen
    2. Thihihi, nope ... Heilbronn ist eine hässliche Großstadt in Baden-Württemberg, in der "Nähe" [~50km] meines Heimatdorfes. Ich will keinen Heilbronnern zu Nahe treten, aber ein Besuch dort lohnt sich nicht!

      Löschen
    3. BTW ... natürlich noch viel Erfolg und Durchhaltevermögen für das Unterfangen!

      Löschen
    4. Uups,... wenn das ein 'Einheimischer' sagt, glaube ich das sofort! Okay, Heilbronn muss ersetzt werden, will hier nur schöne Ziele und keine hässlichen Ortschaften. Danke für die Aufklärung, ich weiss sowas zu schätzen! (Aber unter uns: Wer lebt denn dort freiwillig?)

      Löschen
    5. Nakura hat da irgendwie recht, auch wenn ich das Urteil ein wenig hart finde, also so gänzlich unreflektiert;-)

      Ich meine, ich als weltgewandte Lady, kenne natürlich auch diese Stadt. Sie ist wirklich keine Schönheit, zuerst wurde sie vom Krieg zerstört und dann haben die wilden 70er mit ihrem Baustil das übrige getan. Nein, es ist keine schöne Stadt, aber natürlich gibt es auch dort schöne Ecken, so ist zum Beispiel das Umland sehr pitoresk, die Menschen sehr freundlich und das Essen so wie der Wein in der Region hervorragend.

      Für mich stellt sich jedoch noch die Frage, die angegeben Entfernung ist das Luftlinie oder die Route?

      Wenn es Luftlinie ist, sollten sie in jedem Fall den Schwimmanzug einpacken, immerhin müssen sie den Bodensee durchqueren, wenn es die Route ist, weiß ich nicht ob Sie jemals ankommen, in Deutschland werden Jogger auf der Autobahn nicht gerne gesehen. Ich kenne die Zustände in der Schweiz ja nicht so, vielleicht dürfen da ja auch Fußgänger auf der Autobahn herumlaufen;-)

      Und freiwillig in Ihrer Zielstadt wohnen? Oh, da gibt es einige, aber es gibt auch zu genüge Menschen die lieber (wieder) woanders wohnen würden, wenn es die Lebensumstände zuließen. Wenigstens gibt es in dieser Stadt viele gut bezahlte Arbeitsplätze und mit guten Freunden ist es ja bekanntermaßen auch im Kohlenkeller nett, oder?

      Nun ja, sollten Sie tatsächlich in die Ecke kommen (wollen) nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich kann ihnen da sicherlich den einen oder anderen Insider der Regon vermitteln;-)

      Löschen
    6. Uuuhhh,... ich ahne Böses, Lady Crooks,... seeehr Böses!!! Wollen Sie mir sagen,... ehm,... *schmunzel*... dass,... *grins*... Sie vom schönen München nach Heilbronn... *ROFLMAO*... gezogen sind?!?!

      Löschen
    7. Nun, ich sage gar nichts. Ich sage nur, dass ich die Stadt kenne, sogar gut. Aus welchen Gründen auch immer, weil meine Wiege dort stand, weil ich möglicherweise dort lebe oder weil ich Freunde/Verwandte dort habe.
      Es gibt viele Gründe warum man eine Stadt kennen kann, warum man in einer Stadt lebt oder warum man einer anderen Stadt den Rücken kehrt. In vielen Fällen nennt sich das Leben, Schicksal oder einfach Lebenswege;-)

      Löschen
  3. Guter Plan!
    Zwei Anmerkungen zur Umsetzung:
    - Mit zunehmendem Lauftempo steigt auch der Kalorienverbrauch pro Kilometer, die tatsächlich erforderliche Laufanzahl dürfte also entsprechend geringer ausfallen.
    - Die "Ich tu's täglich"-Variante birgt ein recht großes Frustpotenzial: zum einen fehlen die Regenerationszeiten, zum anderen rennen Sie ständig dem Plan hinterher: mal passt das Wetter nicht, mal sind Sie anderweitig verhindert. Nicht schön. Besser: 3-4 die Woche, das aber konsequent.

    Und wo Heilbronn zu finden ist? Hm, klingt irgendwie schwäbisch - viel mehr fällt mir dazu allerdings nicht ein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Höheres Lauftempo klingt realistisch (bei steigender Fitness). Denke auch, dass ich 3 - 4 Läufe die Woche mache - Ausreden habe ich eh genug.

      Schwabenländle klingt gut... und lecker!

      Löschen
    2. Lecker, wollten wir doch streichen....?!

      Löschen
    3. Ich mag die lokale Küche,... die können schon ganz gut kochen!

      Löschen
    4. Will ja jetzt nich klugscheixxerisch da stehen, aber ist das nicht Kontraproduktiv?

      Löschen
    5. Ich versichere Ihnen, dass ich erst im Herbst wieder dort anzutreffen sein werde.

      Löschen
    6. Mir ist da noch etwas für Sie eingefallen. So habe ich einmal fünf Kilo verloren.
      http://der-hans.blogspot.de/2013/04/tbc-7-tage-architektur.html

      Löschen
    7. Danke,... schaue ich mir gerne an!

      Löschen
    8. Freue mich Sie und Ihre bezaubernde Partnerin im November im orangelab bei 30TageKunst2013 auf ein Gläschen Mineralwasser einladen zu dürfen.

      Löschen
    9. Ist ja eine schöne Aufstellung die Sie da oben rechts haben....vermisse aber das aktuelle Gewicht.

      Löschen
  4. Na dann viel Glück... Fertig, Los!!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Wie? Keiner kennt Heilbronn und weiss wo es liegt? Und in Niedersachsen sieht es nicht nur nach 50ern aus!!!
    Heilbronn liegt auch nicht in Niedersachsen, sondern in BaWü
    Gutes Gelingen beim Sport. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch...

      Ich hab da eine grobe Idee wo das liegen könnte...

      So ne ganz grobe...;-)

      Löschen
    2. Alles klar, BaWü liegt ja quasi um die Ecke!

      Löschen
  6. Wenn ich hier so lesen, bin ich froh, habe ich keine saisonallen Körperfiguren :D
    Evtl. hilft es die tägliche Ernährung umzustellen nur um einige Kilometer weniger rennen zu müssen :)
    Viel Vergnügen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann es sein, dass Sie meine tägliche Ernährung anzweifeln?!? Kann das sein, Herr Klaeui???

      Löschen
    2. Ehm Ja. Aber eher ich weiss es nicht. Da ich weder eine entsprechende Ausbildung zum das anzweifeln habe, noch weiss, wie ihre tägliche Ernährung aussieht - ausser Werktags um 10:00 Uhr :)
      Wobei ich mir vorstellen kann, dass hin und wieder ein ausgezeichneter Mehrgänger zum Wohlbefinden beiträgt. Soll ja auch so sein.

      Löschen
  7. Es macht in meinen Augen auch Sinn, zusätzlich etwas Muskelarbeit anzustreben. Mehr Muskeln = höherer Grundumsatz! Zusätzlich zum Laufen natürlich. Außerdem sind starke Muskeln eine gute Verletzungsprophylaxe :-)
    Viel Erfolg und Spaß bei dem Vorhaben
    Juniwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch mehr Muskeln?! Ich glaube es genügt, wenn ich die bestehenden Muskelberge freilege ;-)

      Löschen
  8. Das einzig Sehenswerte an Heilbronn war die Klinik, in der ich einst (durch Zufall) das Licht der Welt erblickt habe. Als ich eine Gedenktafel montieren wollte, musste ich feststellen, dass sie das Gebäude inzwischen abgerissen haben. Kommt die Tafel eben an meine Grundschule. Was solls.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe schon, nach diesem Grossereignis musste die Klinik abgerissen werden. Gott sei Dank wollten Sie nicht dort wohnen, wer weiss, was sonst aus Heilbronn geworden wäre.

      Löschen
    2. Dann bist du nicht in Heilbronn geboren, weil in dieser Stadt kein Krankenhaus abgerissen wurde, in dem jemals ein Kind das Licht der Welt erblickt hat.

      Löschen
    3. Frau Vau erwähnte eine Klinik (kein Krankenhaus!) und eine solche wurde gemäss Internet abgerissen - http://forum.bauforum24.biz/forum/index.php?showtopic=1686

      Löschen
    4. Ach da schau her... Es passieren noch Zeichen und Wunder;-)

      Löschen
    5. He - ich weiß doch, wo ich geboren wurde ;-) (auch wenn es schon verdammt lange her ist!)
      Es geht aber um dieses Krankenhaus hier:
      Jägerhaus-Krankenhaus [Bearbeiten]
      Erbaut 1896 als Militärlazarett in der Jägerhausstraße, von der Wehrmacht 1938 bis 1940 vergrößert. Nach dem Krieg städtisches Krankenhaus. Nach 1989 Umzug des Krankenhausbetriebs in den Neubau am Gesundbrunnen, anschließend Abriss. 2000 wurde die Klinik an der Jägerhausstraße abgerissen, ein ehemaliges Garnisonslazarett, das nach dem Ersten Weltkrieg von der kommunalen Ortsverwaltung aufgekauft worden war.[31][32] Heute ist das Gelände mit einer Wohnsiedlung überbaut.
      Quelle: Wikipedia

      Löschen
    6. Daran habe ich, verehrte Frau Vau, nie gezweifelt. NIE!!! Über andere Aussagen möchte ich nicht urteilen,... steht mir als Ortsunkundiger ja nicht wirklich zu.

      Löschen
  9. Ah ja, ja, ja, du schaffst das!

    mir hat From Couch 2 5 k geholfen. Motivation pur. Aber bist offensichtlich schon in der Lage, vom Fleck weg 5km zu traben.

    Den eine Twix- oder Mars-Riegel am Tag weglassen hilft auch viel, also einfach 300kcal am Tag weglassen, das tut nicht weh und erleichtert auch.

    290kcal.7 = 2030 kcal = 300gr Fett pro Woche weniger, einfach so! Ohne einen Schritt zusätzlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Support, ich bin auch sehr zuversichtlich.

      5 km sind ja noch keine Leistung, bin früher regelmässig zwischen 8 und 16 km gelaufen. Arbeite noch am Kondi-Training, immer schön langsam, dann wird das auch!

      Twix und Mars esse ich selten bis nie, aber Rosinenbrötchen! Und die bleiben.

      Löschen
    2. -jetzt habe ich gerade das vorherige Posting mit dem Rosinenbrötchen gesehen. Ja, genau so was meine ich. Allerdings: das sieht ja nach Arbeitsunterstützung aus, da ist ja sogar Sonnenlicht. Also unter tags kann ich gar nichts weglassen. Aber nach dem Abendessen, da lässt sich was machen!

      Nachmal: du schaffst es!

      Was mir auch geholfen hat: aufzuhören, etwas zu versuchen. "Versuchen" killt jeden Erfolg. Machen, nicht versuchen.

      Löschen
  10. Hey Man. Am einfachsten wäre es wenn Sie sich 'ne Magen-Darmgrippe anhängen lassen. Gruß kunstecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kun, ich weiss ja nicht, was aus Ihrem Auspuff kommt, aber bei mir sind es bestimmt nicht überflüssige Pfunde vom Bauchansatz light!

      Löschen
  11. Ich drücke alle (!) verfügbaren Daumen.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.