Dienstag, 11. Dezember 2012

Soulfood

Man nehme Mehl, Butter, Zucker, gemahlene Mandeln, ein Eigelb, etwas Salz und eine Vanilleschote, macht daraus einen Mürbeteig, formt diesen zu fingerdicken Rollen, schneidet 5 cm lange Stücke ab, biegt daraus Hörnchen, schiebt alles in die Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Backofens, wartet 9 - 11 Minuten und wendet das Endergebnis noch warm in Puderzucker.


Oder man kennt Menschen, die einem dieses traditionelle deutsch-österreichische-böhmische Weihnachtsgebäck einfach so überreichen!

Kommentare:

  1. Danke für die Erinnerung, ich muss am Wochenende noch backen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dann überreichst Du mir Vanillekipferl? Sehr freundlich, liebe Frau Vau!

      Löschen
    2. ..wenn am Montag noch welche übrig sein sollten.. grins..
      Bisher hat es noch kein Keks länger als 2 Tage hier geschafft

      Löschen
    3. Ungesundes Klima für Kekse. Scheint in der Schweiz besser zu sein als im Norden Deutschlands... Sie haben doch noch welche davon übrig, Herr MiH, odr?

      Löschen
    4. Frau Vau überreicht Vanillekipferl??? Wo muss man sich eintragen??? Das ist ja grandios!!!

      Löschen
    5. *räusper*
      Erst ma hinten anstellen, ja?
      Noch sind sie nicht mal gebacken. Sie können aber gern am Montag mal hier vorbeischauen, falls dann noch welche da sein sollten, kriegen Sie sogar noch was ab! Versprochen!

      Löschen
    6. Hiermit teile ich Ihnen mit, dass ich um 10:29 Uhr MEZ ein Ticket gezogen habe. Welche Nummer habe ich? Bin gespannt...

      Löschen
    7. Pah! Ich war vor Ihnen da!!! Mein Ticket habe ich um 0.33 h gezogen!!!

      Löschen
  2. Antworten
    1. Aah yeah,... aber bitte Ticket ziehen... wir wollen hier ja nicht drängeln, nicht wahr, Frau Chief?!?

      Löschen
    2. Nein, wollen wir nicht!!! Auch nicht, wenn man gut schießen kann ;-)

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.