Freitag, 7. Dezember 2012

Relikt aus der Steinzeit

Seit ca. drölfzigtausendmillionen Jahren besitze ich das Compact Disc Stereo System AIWA NSX-D7, bestehend aus Tuner, Equalizer, CD-Laufwerk und Doppelkassettendeck.



Obwohl es einige Macken hat und von der Technologie her längst überholt ist, erfüllt es den Raum mit ausserordentlich gutem und klaren Klang. Dennoch lässt es mich viele Dinge nicht realisieren, die ich gerne hätte und daher wird dieses Relikt aus der Steinzeit demnächst ersetzt. Mal schauen, was der Markt so zu bieten hat.

Kommentare:

  1. Bang & Olufsen? Bose? Na, da bin ich mal gespannt, was es wird. Schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bose ist ganz weit vorne! Konnte gestern das kleine Wave Music System III bestaunen und bin begeistert. Sowohl von der Akkustiv, als auch von der Technik!

      Löschen
  2. Hatten die in der Steinzeit schon Strom?;-)

    Man lernt nie aus;-)

    Never change a running System wie der ITler sagt, aber wenn man es ganz austauscht, warum nicht. Manchmal muss man alte Zöpfe auch abschneiden...

    Ich bin mir sicher Sie bekommen bei einem bekannten Internetgebrauchtwarenhändler noch ein kleines Startkapital für die neue Anlage und das Recyclingproblem ist auch gelöst;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Logisch hatten die in der Steinzeit schon Strom!!! Die hatten sogar WLAN und Internet,... Sie wussten es nur noch nicht!

      Doch, ich will zu Hause ein paar Dinge erweitern und dies lässt sich mit dem alten System nicht realisieren. Es fängt schon bei den Steckern an und hört irgendwo bei Streaming auf. Und Kassetten braucht heute doch echt keiner mehr,... ich habe fast alles auf Produkten von Apple.

      Löschen
  3. Es gibt da ja Hersteller wie Sand am Meer, die vollkommen überbewertet sind. Und vor allem muss man vorher eines Wissen: Stereo oder Kino. Keines der beiden Systeme kann jeweils das andere ersetzen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, darüber muss ich mir Gedanken machen.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Sagt mir (noch) nichts, aber DANKE für den Tipp!

      Löschen
  5. Meine AIWA (Bj. 1988) gebe ich erst dann her, wenn meine Finger kalt sind. OK, in der letzten Woche musste ich mit dem Schraubenzieher das CD-Fach notoperieren. Aber sonst? Der klang... Besonders in Verbindung mit guten Boxen. Ersatz wäre wohl nur BEO. Oder REVOX. Bei letzterem streikt aber der Geldbeutel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee,... sobald ich Werkzeug in die Finger nehmen muss, fliegt das Teil aus der Hütte. Defekte Sachen gehen gar nicht und ein Bastler bin ich gar nicht!

      Löschen
    2. Naja, wenn es eine Reparatur gewesen wäre... Leider hat sich eine CD im Fach verklemmt. Mit etwas Liebe und einer ChromVanadium-Legierung war das kein Problem. Ansonsten: zwei Linke, 10 Daumen. Das sorgt für Umsatz in der Wirtschaft.

      Löschen
  6. Sie lieben das Extravagante, eigentlich passt die Nobelmarke Bang und Olufsen zu Ihrem Lifestyle. Ich bin gespannt, wofür Sie sich entscheiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh,... Bang & Olufsen ist nicht ganz meine Schuhgrösse!

      Löschen
  7. Ich hatte über 20 Jahre Teile von Denon, bis da ein Ersatzteil nicht mehr lieferbar war.. sehr schade, sonst hätte ich das nie getauscht. Inzwischen hab ich einen Verstärker von Marantz, Einzelteile von harmann/kardon und Denon, Boxen von Magnat (die sind schon weit über 25 Jahre alt!). Bei mir musste es im bezahlbaren Rahmen bleiben und auch optisch gut harmonieren, passt aber alles gut. Ach ja, ich höre noch klassisch LP und CD. MP3 muss ich noch nicht haben, das ist mir meist zu viel auf einmal.
    Bose soll aber sehr gut sein, ist sicher eine gute Wahl. Für mich wäre aber unbedingt wichtig, dass ich meine alten Sachen noch hören kann (na ja, Cassetten höre ich jetzt nicht mehr!)

    AntwortenLöschen
  8. Mein Tipp für den "normalen Wohnraum". B&W Boxen und irgend ein lustig Verstärker.

    AntwortenLöschen
  9. Hey Man. Aahhh Cassettenrecorder! Das war die Technikzeit in der ich mich noch wohl - und nicht überfordert gefühlt habe *inerinnerungenschwelg* Gruß kunstecht

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.