Donnerstag, 12. April 2012

Shotup77

Shotup77,... was nach einem knallharten Hollywood Blockbuster klingt, ist in Tat und Wahrheit das Pseudonym für einen gutmütigen Kerl, mit dem ich mich vor rund 16 Jahren durch die Matur geboxt habe. Ein Kerl, den ich heute leider nur noch selten sehe, weil er A) viel zu viel arbeitet und B) in seiner spärlichen Freizeit immer unterwegs ist. Einer, mit dem man reden und ein gutes Glas Wein geniessen, aber auch nächtelang durch die schmuddeligsten Gassen ziehen und ordentlich abstürzen kann! Einer, der seine Ohren mit Mötorhead oder Rammstein beschallt, aber auch die raue Melancholie von Christian Kjellvander gut findet. Und einer, der mit seiner Fotoausrüstung Sachen anstellt, die ich unglaublich finde. Er hat das Auge und die notwendige Portion Geduld für das eine, richtige Bild. Er ist wie ein Sniper, kann problemlos an einem Ort festwachsen und stundenlang verharren,... ganz egal ob es regnet, schneit oder stürmt. Was dabei rauskommt, wenn er abdrückt, kann man sich da unten anschauen.

Meine Damen und Herren, stellen Sie Ihren Bildschirm auf FullScreen Modus, drehen Sie das Volume auf's Maximum, drücken Sie Play und lehnen Sie sich für 199 Sekunden zurück...!

Kommentare:

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.