Dienstag, 14. Juni 2011

Prächtig!

Bei RSA Antiquitäten in Wiesbaden steht dieser prächtige Totenkopftisch (um 1870) im Schaufenster und MiH überlegt sich, wo er diesen hinstellen könnte. Irgendwie könnte ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit Zeugen Jehovas an so einem Tisch etwas interessanter werden...

Kommentare:

  1. Ich finde der macht sich doch prima im Speißesaal Deiner Burg...

    Um ehrlich zu sein: Mir würde an diesem Tisch der Appetit vergehen, aber ich bin ja "nur" ein Mädchen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @crooks: Das mit dem "nur" Mädchen war ein anderer...

    AntwortenLöschen
  3. im büro wärs auch amüsant. unliebsame kunden, lieferanten odr chefs ins sitzungszimmer mit diesem tisch... :D

    AntwortenLöschen
  4. @Me: Deshalb steht es ja auch in Anführungszeichen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hey Man. gruslich, gruslich... entwickelt sich da vielleicht auf irgendeine Weise Dr. Jekyll in Mr. Hyde? Gruß von kunstecht

    AntwortenLöschen
  6. Damit kann man ja echt Leute erschrecken, mir käme der nicht ins Haus, voll die Hässlichkeit!

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde ihn super, hat was, was kostet so etwas?

    AntwortenLöschen
  8. @crooks: MiH sieht das auch so,... im Speisesaal der Crib ist noch genügend Platz,... oder in der Bibiliothek...!

    @Me: Ach so...

    @klaeui: Unliebsame Kunden, Lieferanten oder Chefs? Sowas kennt MiH nicht. Gibt's solche Menschen wirklich?

    @crooks: Ach sooo!

    @Sylvie: Hey Silv, nicht so schüchtern, MiH hat sich früher immer den Geisterjäger John Sinclair reingezogen,... daher bestehen da keine Berührungsängste!

    @juniwelt: Irgendwie strahlt der Tisch eine beruhigende Schönheit aus ,... irgendwie...!

    @Vanilla: Auf Anfrage, aber hey, der gehört MiH!

    AntwortenLöschen
  9. @MiH: seien sie froh kennen sie das nicht :p

    AntwortenLöschen
  10. @klaeui: Oh ja! Es gibt nur herausfordernde Kunden, Lieferanten oder Chefs. Und Arschlöcher,... manchmal kleine, manchmal grosse.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.