Mittwoch, 15. Juni 2011

Blutmond

MiH hat sich diese Nacht die totale Mondfinsternis angeschaut und war, sofern sich die orangerote Scheibe nicht hinter Wolken versteckte, ganz fasziniert. Die nächste Finsternis kommt bestimmt,... aber erst im September 2015.


Mond am 15. Juni 2011 um 22:56 Uhr (MEZ),
aufgenommen mit einer Canon EOS 400D



Mond am 14. Juni 2011 um 23:22 Uhr (MEZ),
aufgenommen mit einer Canon EOS 400D

Kommentare:

  1. Danke Dir...jetzt habe ich es auch gesehen..in HH..waren nur Wolken. Lg Björn

    AntwortenLöschen
  2. schöne Fotos! Danke! Ich habe es nämlich im wahrsten Sinne des Wores verschlafen.

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Objektiv haben Sie verwendet?

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Pics, bei uns gab es leider nix zu sehen :-(

    AntwortenLöschen
  5. Ist irgendwie total an mir vorbei gegangen. Und alles nur weil ich Schweizer Wein verkosten musste. Sowas aber auch :)

    AntwortenLöschen
  6. @Björns-Burtzelbude: Bitte, gern' geschehen. Und Willkommen zurück in HH! Berlin war top, nehme ich an...!

    @crooks: Es war ja auch spät...!

    @Herr MiM: Ich konnte ein Sigma 50-500mm (F4-6,3) mit Bildstabilisator testen. Online gestellt habe ich nur die Bildausschnitte.

    @Spanksen: Danke,... Broken Spirits (www.broken.spirit.de) hat ihn noch besser erwischt.

    @vanilleblau: Sie sind entschuldigt, da Sie Schweizer Wein verkosten mussten. Das entschuldigt eigentlich alles. Welche(n) gab es denn? Hoffentlich aus dem Valais...

    AntwortenLöschen
  7. Etwas ganz angefahrenes, nämlich einen 2009er HEIDA Savagnin der Chandra Collection aus dem Wallis. Die sogenannte Schweizer ‚Perle der Alpenweine’. Selten so etwas komplett andersartiges von Wein getrunken wie diesen Tropfen. Der hatte aber was, das sicher ewig in Erinnerung bleibt. Absolut kein Wein des Mainstreams und schon deshalb einen Nachkauf wert. Sollten Sie versuchen, so Sie den Wein nicht eh schon kennen :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.