Dienstag, 4. Februar 2014

Mittagspause mit Aussicht

Gestern Mittag bin ich wieder ein bisschen durch Zürich getingelt,... muss die Stadt ja mal kennenlernen. Meine Entdeckungstour führte mich auf die Polyterrasse, eine beliebte Aussichtsplattform mit Blick über die Stadt und das Hauptgebäude der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, eine der renommiertesten Universitäten Europas bzw. weltweit (2013: 12. Platz im QS World University Ranking). Hier haben zahlreiche Persönlichkeiten, darunter Nobelpreisträger wie Wilhelm Conrad Röntgen, Albert Einstein oder Kurt Wüthrich, gelehrt oder studiert.

Hinauf ging es mit der nostalgischen Polybahn, ein Zürcher Wahrzeichen, welche 1889 ihren Dienst aufnahm. Ein kurzes, aber tolles Erlebnis!


100 Sekunden und 41 Höhenmeter später stand ich vor der alt ehrwürdigen ETH, welche 1855 als Eidgenössisches Polytechnikum gegründet wurde und durch den Deutschen Architekten Gottfried Semper (er entwarf auch die Dresdner Oper) zwischen 1858 und 1864 errichtet wurde. Der hat da wirklich ein eindrückliches Gebäude hingestellt,... sowohl von aussen wie auch von innen.


Habe herausgefunden, dass an der ETH hauptsächlich naturwissenschaftliche und technische Fächer gelehrt werden. Nebenfächer gibt es keine, aber in allen Studiengängen sind Lehrveranstaltungen im Bereich der Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften obligatorisch zu absolvieren. Jährlich entstehen ca. 650 Dissertationen und über 1'250 Masterdiplome.

Kommentare:

  1. Es geht doch nichts über Entdeckungstouren. Ich liebe sowas...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich auch... und hier gibt es wirklich viel zu entdecken!

      Löschen
  2. räusper... du erinnerst dich aber schon noch an unsere erste tour de zurich???
    :-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber selbstverständlich, mein Schatz,... und ich weiss noch sehr genau, dass die Polybahn infolge Wartung NICHT genutzt werden konnte. An die Polyterrasse habe ich eher schlechte Erinnerungen, denn hier wollte ich dich das erste Mal küssen,... was DU ABER ZU VERHINDERN WUSSTEST!

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.