Mittwoch, 5. Februar 2014

Frittata mit Brandwunden. Und ein Dankeschön!

Wer mir bei Instagram folgt, hat gestern Abend mitbekommen, wie man aus ein paar Resten ein italienisches Omelett zaubern kann. Schmeckt unglaublich lecker und ist wirklich kinderleicht zubereitet. Also fast,... denn man sollte die heisse Pfanne nie - wirklich nie - ohne Küchenhandschuhe anfassen. Glauben Sie mir, es tut weh, denn die Flosse bleibt an der 250 Grad heissen Pfanne förmlich kleben.
Ein sehr unangenehmes Gefühl.
Stundenlang!


Tja,... und was tut man bei Brandverletzungen 2. Grades?
Hier scheiden sich Geister und Ratschläge:
"Sofort kühlen!" meinen die einen,... "Keinesfalls kühlen!" die anderen!
Ich habe gekühlt.
Minutenlang.
Mit Eiselementen.
Und Eiswasser.

Meine Liebste konsultierte in der Zwischenzeit Dr. Google und las mir Dinge vor, die mich an den Rand der Bewusstlosigkeit führten. Ich versuchte mich abzulenken, fragte meine Timeline und fand umgehend Gehör!
An dieser Stelle eines GROSSES DANKESCHÖN!!!
Ich habe überlebt!

Meine Liebste hat gestern Abend noch kurz ihre Mum avisiert, denn unser Medizinvorrat gleicht einer somalischen Piratenschiff-Apotheke. Und wissen Sie was? Ich schätze es, dass Mütter auch im 21. Jahrhundert noch immer ein altes Hausmittelchen aus dem Ärmel schütteln können. In meinem Fall wohl ein altes, marokkanisches Schamanen-Mittel:
Handcreme.
Sehr fettig.
Mit Kamille!
Dazu einen doppelten Whisky aus der Hausbar.
Ich habe geschlafen wie ein Feuersalamander.


Und siehe da, heute ist meine Flosse schon fast wie neu.
Fazit: Web 2.0 und Mutter 1.0 sind mehr als das halbe Leben!

Kommentare:

  1. Sach ich doch! Du wirst knapp überleben^^

    (Und ja - fette Salbe, ich hätte ja Bepan.then gesagt, ist besser als jede Brandsalbe. Und Luft dran ;-) ).

    Aber Du hast das ja genau richtig gemacht^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War aber wirklich knapp ;-)

      Spass bei Seite, die Handcreme hat Wunder gewirkt. Schmerzt auf der Blase zwar immer noch, aber in zwei, drei Tagen ist das wieder wie neu!

      Nochmals Danke für die Unterstützung!!!

      Löschen
  2. Du liebe Zeit. Na das war ja mal ein Fehlgriff... weiterhin gute Heilung, aber das Schlimmste scheint ja vorüber :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein kompletter Fehlgriff,... wollte die Pfanne beim Anrichten nur schnell aus dem Weg räumen... und Zack,... schon hat's gezischt! Geschmeckt hat's trotzdem,... aber mit links essen eher so Kindergarten-Style.

      Löschen
  3. Autsch. Ich hätte als erste Reaktion auch gekühlt weil so gelernt von Zuhause.
    Da soll mal einer Sagen Alkohol hilft nicht :p :)
    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,... ja, kühlen hat geholfen. Und der Whisky sowieso!

      Löschen
  4. Heieiei, wenn Männer ein Bobochen haben.... Sie werdens überleben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, solche Verletzungen sind wirklich schlimm,... seeehr schlimm! Aber es wird wieder, ich werde vorzüglich behandelt!

      Löschen
    2. Daran zweifelte ich keine Sekunde. Geniessen Sie es;-)

      Löschen
  5. Aiai, wirklich unangenehm! Aber sie sind ja schon auf dem Wege der Besserung und sie werden ja vorzüglich behandelt. Gut so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr unangenehm, insbesondere die Stelle, die man ja täglich x-fach bewegt. Aber es schmerzt nicht mehr,... sieht gut aus.

      Löschen
  6. Der Whisky war vermutlich das hilfreichste von allen.


    Ne, im Ernst. Das sieht nicht nur aus, als würde es wehtun. Aber das die bFva und die bFSTva ja so gut helfen konnten, wird wohl nichts zurückbleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh,... die Creme war noch ein Ticken besser, hat wirklich Wunder bewirkt. Der Whisky war eher für das eigene Nervenkostüm. Und ja, die beiden Frauen haben vollen Einsatz gezeigt und sichergestellt, dass ich nicht komplett verstümmelt zurückbleibe.

      Löschen
    2. Das ist eine Verletzung, die schnellstens heilen muss. Man will doch nicht tagelang vor Schmerzen zurück zucken, wenn man z.B. der Liebsten übers Haar streicht. Von daher war der gemeinsame Einsatz aller Beteiligten die einzig sinnvolle Maßnahme. :-)

      An solchen Stellen sind Brandwunden nur eklig. Ich kühle auch erst mal exzessiv mit Eiswürfeln und trage dann eine Wundsalbe auf. Und nehme mir jedes Mal vor, bei der nächsten Gelegenheit besser aufzupassen. Passiert mir aber immer wieder; besonders beim Bügeln.

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.