Mittwoch, 11. Dezember 2013

Mitleid oder Wahnsinn?

Es gibt Situationen und Begegnungen, die lösen bei mir Mitleid aus... oder bringen mich ganz an den Rand des Wahnsinns!

Zum Beispiel die masochistisch veranlagte Mutter, die heute Morgen um 07:37 Uhr (während der ultimativen Rush-Hour!) mit dreckigem Kinderwagen, voller Einkaufstüte, billiger Handtasche und schlechtgelauntem Kind in die S-Bahn gestiegen ist! Leck mit am Arsch,... die hatte ein dickes Fell,... 17 Minuten lang böse Blicke, üble Sprüche und zahlreiche Rempler.

Frage: Mitleid oder Wahnsinn?
Antwort: Mitleid!


Oder die fünf pubertierenden Jungs, die jeden Morgen auf dem Perron rumstehen, einen auf Kool & The Gang machen und alles vollspucken.

Frage: Mitleid oder Wahnsinn?
Antwort: Wahnsinn,... es ist und bleibt mir ein Rätsel, weshalb auffällig viele junge Männer heute alles vollspucken müssen!


Rätselhaft sind auch Senioren,... eine sehr verhaltensauffällige Altersgruppe,... immer leicht nervös und gerne in Selbstgespräche vertieft, die kein Mensch versteht. Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass viele Senioren auf dumme Ideen kommen, wenn der Zug einfährt? Ist so... und das ist brandgefährlich! Ein Windstoss,... ein Fehltritt und Patsch,... schon muss der Friedhofsgärtner ein Loch ausbuddeln. Ich konnte wiederholt beobachten, dass Senioren nicht gerne hinter der Sicherheitslinie warten. Dieses Verhalten ist genauso dämlich wie das unbeholfene Drängeln beim Einsteigen. Ich meine Hallo,... da steht man biologisch gesehen auf gleicher Stufe mit der Grabbepflanzung, benimmt sich aber wie Superman auf Extasy!

Frage: Mitleid oder Wahnsinn?
Antwort: Wahnsinn!


Besonders toll war auch das weibliche Exemplar im Abteil neben mir, welche den Kollateralschaden ihres äusseren Erscheinungsbildes korrigieren wollte. Dumm nur, dass Hässlichkeit mit Farbe nicht automatisch schöner, sondern in der Regel nur bunter wird! Ganz generell finde ich Schminken eine bewundernswerte Fingerfertigkeit, würde bei einer Notbremsung aber nie den Kajalstift aus dem Auge nehmen! Frisieren toleriere ich im beschränkten Masse auch noch, aber bei Manicure ist fertig lustig. Ich hasse Aceton,... davon wird mir schlecht... und zwar so richtig!

Frage: Mitleid oder Wahnsinn?
Antwort: Wahnsinn!


Speziell war auch die Ökotante im Leinensack neben mir. Aus mir unerklärlichen Gründen hatte sie das Bedürfnis, einen Joghurt zu essen. Ich möchte festhalten, dass ich nach Aceton auch den säuerlichen Geruch von Joghurt im Kombination mit Löffel-, Schlabber- und Schmatzgeräuschen hasse. Und in solchen Momenten stelle ich mir die Frage, wie lange man einen Kaffeelöffel auf den Schädel hauen muss, bis die Hirnmasse in der Konsistenz eines Moccajoghurts zur Nase rausläuft!

Frage: Mitleid oder Wahnsinn?
Antwort: Wahnsinn,... genügen 200 Schläge oder braucht es mehr?


Highlight war heute Morgen jedoch mein direktes Gegenüber. Eine Dame Ende 30, Anfang 40, der ich gerne Nasen- und Jochbein gebrochen hätte. Neben Aceton und Joghurt hasse ich vollgerotzte Taschentücher in allen Farben, Formen und Ausprägungen, insbesondere dann, wenn diese als öffentliche Virenschleuder zur Schau gestellt werden.

Frage: Mitleid oder Wahnsinn?
Antwort: Wahnsinn!


Und last but not least die etwas molligeren Mitmenschen dieser Welt, die gerne ein ganzes Abteil mit sinnlosen Ausführungen über Weihnachtsdiäten, Weihnachtsverlockungen und Weihnachtsfrust auf der Waage unterhalten. Menschenskind,... einfach mal weniger fressen und mehr bewegen!

Frage: Mitleid oder Wahnsinn?
Antwort: Wahnsinn... und dazu passend die Anzeige aus der heutigen Zeitung!



Kommentare:

  1. An solchen Tagen gibt es nur zwei Dinge, die helfen:
    1. eine AK-47
    2. umdrehen, in das Bett legen, weinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich diese Begegnungen meist im ÖPNV erlebe, ist Option 2 keine Lösung. Aber Idee Nr. 1 gefällt mir!

      Löschen
  2. Es geht doch nix über die sozialen Kontakte im ÖPNV!
    Ich fahr gleich U-Bahn, quer durch Berlin.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich viel Spass beim Wahnsinn, ich steige auch gleich wieder ein...!

      Löschen
    2. Hab mich dann doch für drive now entschieden....wesentlich entspannter.

      Löschen
  3. Tja, ich befürchte, daß sowohl am Morgen als auch am Abend das Verteilen von AK-47s nichts nützen würde. Ratzfatz wäre der Bahnsteig leer, Berlin hätte die Bevölkerungsdichte der Uckermark und die Friedhöfe platzten aus allen Nähten.
    Was hülfe? Schaffner mit Security, die für eine gerechte Verteilung des Sitzplatzangebotes sorgen, bei Füllung schließen lassen, und dem ultimativem Befehl:
    Lehrlinge und Schüler: BITTE AUFSTEHEN !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundsätzlich sollte man solche Mitmenschen schlagen dürfen,... einfach so,... ZACK,... einen an die Waffel. Beim ersten Aufmucken... ZACK, gleich den nächsten Schlag.

      Löschen
    2. Na ja, da haben Sie meine volle Zustimmung.
      Jeden Morgen eine kleine Massenkeilerei, was will man mehr?
      Heh, die Füße runter! Wie bitte? Knochen brech - keine Füße mehr auf dem Sitz.
      Aaaaahhhhh - wohlige Entspannung....

      Löschen
  4. Da fällt mir die Story vom Kollegen ein, der im Tram unterwegs war und sich auf der einzigen freien Bankreihe setzte, als der Herr vor ihm anfing sich von links nach rechts, von rechts nach links zu drehen, Ausschau hielt und immerwährend murmelte: "Überall hets U-Boot".
    Mitleid oder Wahnsinn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eindeutiger Fall für die Klapsmühle,... aber sowas von!

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.