Donnerstag, 5. April 2012

MiH meets St. Gallen

Ich habe ja schon viel erlebt, privat wie beruflich. Aber der Tag gestern war wirklich einer derjenigen, den man nicht vergisst. Selten so viel Neues erfahren, selten eine Schweizer Stadt so genau kennengelernt und selten so gut gegessen.



St. Gallen ist wirklich kein Ort, den man einfach so besucht. Entweder interessiert man sich für Wandermönche, hat mit Textilien zu tun oder wird eingeladen. In meinem Fall führte mich eine Einladung in die Ostschweiz und ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Gallusstadt ist klein, aber fein und das Restaurant Am Gallusplatz bietet A) einen aussergewöhnlichen Weinkeller und B) eine aussergewöhnliche Küche. Sagenhaft, meine Damen und Herren,... sagenhaft! So etwas macht richtig Spass!

Kommentare:

  1. Sehr gut. Schön.

    Trotzdem hast du dein Gesicht verloren, na zumindest das markante Männerkinn - oder nur dein Header.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste es kurz überprüfen,... habe in den Spiegel geschaut und festgestellt, es ist noch alles da! Ist definitiv nur der Header!

      Löschen
  2. Ahhh, da liegt die pulsierende Großstadt mit ihren aufregenden Nächten... Aber essen und trinken sind ja auch sehr sinnliche Tätigkeiten *kicher*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein,... Gallusstadt hat nur 76'000 Einwohner, das ist bestimmt keine Grossstadt! War aber interessant und Grossstädte werden folgen. Aber ja, das Essen war sehr, sehr lecker,... getrunken habe ich nicht so viel,... ein oder zwei Gläschen, mehr nicht!

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.