Dienstag, 22. November 2011

Eine Frage des Typs

"Liebe Frauen, welcher Typ darf es heute sein? Wir haben Macho, Softie und Metrosexuelle im Angebot!"

Vor ein paar Tagen bin ich über eine interessante Studie der Rutgers University gestolpert in der aufgedeckt wurde, dass Frauen wieder vermehrt auf Machos stehen. Aha?! Interessant!

Gemäss Studie wird Bescheidenheit von Frauen als Charakterschwäche gewertet und metrosexuelle Männer sind total out! Richtig gut schneiden hingegen Männer mit besonders männlichem Auftreten ab. Frauen stehen auf offensives, draufgängerisches Verhalten, auf Statussymbole und Showmaster, d. h. auf Männer, die die Kunst beherrschen sich so zu inszenieren, dass ein besonders kompetenter und potenter Eindruck entsteht.

Fazit: Eine Frau wird von einer lackierten Schaufensterpuppe mit geleastem 911er (oder Cayenne) genauso angezogen, wie die Mücke vom Licht.

Als bescheidener Schweizer finde ich diesen Sachverhalt irgendwie beunruhigend. Ich mag mir gar nicht ausmalen, was mit der Menschheit passiert, wenn Frauen nur noch die Brut von Spackos austragen! Das wird unser Untergang... und wenn ich mich in der Stadt so umschaue glaube ich, dass es bereits begonnen hat!

Kommentare:

  1. Aussen hart, Innen weich: "Perfect!"
    Außen & Innen weich: "Gähn..."
    Außen & Innen hart: "ONS."
    Außen weich, innen hart: "Psycho."

    Alles klar?

    AntwortenLöschen
  2. Einen Fehler hat ihre Einschätzung. Wer was auf sich hält - also als Frauensammler mit einigermaßen Grips - der wird niemals den Fehler begehen, sich fortzupflanzen. Dazu gibt es immer noch genug Softies, die ihr Seelenheil darin suchen, eine Familie zu gründen und möglichst viel angepasste Sörens, Maltes und Torbens in die Welt zu setzen.

    AntwortenLöschen
  3. @KaEdW: Einspruch! Softie ist nicht gleichzusetzen mit Kinder wollen. Das Coolste ist ein Papa, der seinen Söhnen das Mann-Sein vermittelt. Und das kann nur einer der weiß wovon er spricht.

    AntwortenLöschen
  4. @frlkaprizioes: Interessant! Danke für diesen Input,... hat was!

    @KaEdW: Ich danke für Ihren Input, teile diesen jedoch nicht. Männer machen Fehler, auch solche mit einigermassen Grips!

    AntwortenLöschen
  5. Ein Cayenne ist doch ein Frauenauto - das wollen Frauen höchstens selbst fahren, nicht dem Mann dabei zusehen.. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Frl. Kapriziös hat den Nagel auf den Kopf getroffen!
    P.S. Bin gerade aus einem 911 ein & auch wieder ausgestiegen...dafür bin ich definitiv zu alt, da liegt man ja drin. Keine Frage, dass Auto ist wunderschön, aber nicht bequem

    AntwortenLöschen
  7. Liz Frost hat es schon abschließend erklärt. Dem ist nichts hinzuzufügen...

    @KaEdW: *gähn* Langsam ist diese Aussage so abgelutscht wie der zensiert, zensiert, zensiert von Berlusconi....
    Mir graust es bei der Vorstellung, dass nur Idioten ihre Gene verbreiten.
    Führt man diesen Gedanken nämlich abschließend zu Ende sind wir alle Idioten, weil sich nur solche Gene gehalten haben.

    AntwortenLöschen
  8. Als Mann, der mit Zahlen besser kann als ich, wissen Sie doch sicher auch, was von so verallgemeinernden Umfragen zu halten ist? Wenn ich mich hier so umschaue - und da gibt es bei über 3 Mio. Einwohnern ne Menge zu sehen - dann kann ich das Ergebnis der Umfrage nicht bestätigen. ;)

    Davon abgesehen: Würden Sie als Mann denn überhaupt so ein Mäuschen wollen, für das Machogehabe, Statussymbole und Showmastergehabe die Hauptauswahlkriterien sind? Es zieht sich an, was einander verdient, fällt mir da nur ein. ;)

    P.S: Frl. Kapriziös hat es wunderbar auf den Punkt gebracht. Dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen. Außer vielleicht: Aussen hart, Innen weich bis mittelhart: "Perfect!"

    AntwortenLöschen
  9. @Frau Vau: So so,... ein Frauenauto! Ich dachte das ist der Mini Cooper S, der BMW 1er oder ein VW Polo. Darf ich fragen welches Auto Sie fahren?

    @juniwelt: Sie sind zu alt? Ich habe Sie auf 23 geschätzt,... okay, vielleicht 25, aber sicher nicht älter? Was zum Teufel machen Sie in einem Neunelfer? LIEGEND?!?

    @crooks: Waren nicht Sie diejenige, die einen Cayennefahrer wollte?!? Jetzt verunsichern Sie mich aber gewaltig, Frau Crooks!

    @Anna: Ich gebe Ihnen recht! Ein Mann, der was auf sich hält, gibt sich nicht mit einem Püppchen ab. An Püppchen stösst man(n) sich die Hörner ab, an Püppchen schleift man(n) seine Feinmotorik, an Püppchen hat man(n) kurz Spass.

    AntwortenLöschen
  10. Mir geht dieses Gerede, ob ein Mann innen hart, weich, oder mittelhart und aussen nochmal dasselbe sein soll, gründlich auf den Zeiger.
    Wenn ich mir im Voraus ein Bild mache, dann wird es sowieso nichts. Weil der andere dem Bild irgendwann nicht mehr entspricht.
    Mir hat dein Post sehr gefallen. Erfrischend formuliert, auf den Punkt gebracht. Ich hake hier mal ein.

    AntwortenLöschen
  11. Lieber Herr MiH, das Stilmittel der Provokation beherrschen nicht nur die Männer...

    Sie sollten nicht immeralles für bare Münze nehmen was ich so von mir gebe...

    AntwortenLöschen
  12. "Bescheidener Schweizer"? Das fand ich jetzt mal den lustigsten Satz im Content ;-) ROFL.

    Der BMW 3er ist auch ein Frauenauto, ich fahre Polo und davor fuhr ich einen 3 BMW ...

    AntwortenLöschen
  13. @crooks: Oh, das ist mir durchaus bewusst! Und ich nehme Sie durchaus ernst.

    @Vanilla: Logisch! Ich bin bescheiden! Sehen Sie - ein Polo! Ein Frauenauto, ich wusste es. Der 3er ist einer für die, die Freude am Fahren haben wollen!

    AntwortenLöschen
  14. Frl. Kapriziös hat es im ersten Kommentar treffend formuliert... hm... warum ich beim Lesen sofort an das perfekte Sonntagsmorgenfrühstücksei denken musste, werde ich bei Gelegenheit mal tiefenpsychologisch durchleuchten lassen.

    AntwortenLöschen
  15. @rabenhaus: Vielen Dank für Ihren Input,... jetzt fühle ich mich wie ein Frühstücksei #mitdenTränenkämpfe#

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.