Freitag, 10. Oktober 2014

Ernüchterung nach Fitness-Check


„Der Bauchumfang gilt als wichtiger Risikofaktor für das Auftreten von Krankheiten.“
Steht so auf meinem aktuellen Fitness-Check Ergebnisblatt.
Weniger als 94 Zentimeter sind gut.
Alles darüber steigert das Risiko, an koronaren Herzkrankheiten zu erkranken.
Und das will ja keiner!
Also ich bestimmt nicht.
Und meine Frau noch viel weniger!

Bei mir wurden exakt 93 Zentimeter gemessen.
Letzte Woche mal,... spät abends,... in nüchternem Zustand (neun Stunden nach der letzten Mahlzeit!) und daher in leicht gereizter Stimmung.
Dreiundneunzig Zentimeter!
Verfluchter Scheissdreck,... noch knapp so im grünen Bereich!
Noch nie war ich koronaren Herzkrankheiten näher.
Einer Bewusstlosigkeit infolge Hypoglykämie übrigens auch nicht.



Ein Blick auf die weiteren Testergebnisse liessen mein Selbstbewusstsein sinken.
Auf ähnlich tiefes Niveau wie den Blutzuckerspiegel.
Leider verbesserte der emotionslose Gesichtsausdruck des Instruktors nichts an meinem Wohlbefinden.
Im Gegenteil, ich wurde misstrauisch und suchte mögliche Antworten.
Auf folgende drei Fragen:

"Wurden die Geräte in diesem Fitnesscenter von offizieller Stelle geprüft bzw. geeicht?!"
(Professionelles Medizinequipment habe ich anders in Erinnerung,... irgendwie grösser,... teurer,... furchteinflössender!)

"Sind die im System hinterlegten Grenzwerte korrekt und geprüft?"
(Magerwahn ist im Q3/2014 doch total out!)

"Wurde am Test etwas manipuliert, um mich zukünftig straffrei zu foltern?
(Bei der Ergebnispräsentation flackerte in seinem Gesicht ein kurzes, triumphales Grinsen auf, welches mir nicht entgangen ist!)

Weitere Ergebnisse des Cardio-Checks:

Blutdruck: 126 mmHg : 79 mmHg - Herzfrequenz: 58 Schläge/min. - Cardio-Stress-Index: 17 % - Fit-Level: 6 von 10 - Fazit: Gesund, stressfrei, leicht überdurchschnittlich fit! - Konklusion: Körperliche Aktivitäten erhöhen!


Weitere Ergebnisse des Body-Checks:

Grösse: 185 cm - Gewicht: 85,8 kg (in Trainingsoutfit) - Body Mass Index: 25,1 - Körperfettanteil: 18,3 % oder 15,7 kg - Fettfreie Masse: 81,7 % oder 70,1 kg - Körperwasser: 60,7 % - Muskelmasse: 36,8 % oder 31,6 kg
Fazit: Nach WHO bin ich ein leicht übergewichtiger Typ mit zu wenig Muskelmasse! - Konklusion: WTF!!!


Da mir plausibel erklärt wurde, dass meine körperlichen Defizite nicht auf die vorhandene Infrastruktur oder durchgeführten Tests zurückzuführen sei, können Sie sich vielleicht vorstellen, wie ich aus dem Fitnessstudio geschlichen bin!
Wie ein geprügelter Hund!
OHNE auch nur eine Sekunde trainiert zu haben!
Aber mit einem gewaltigen Riss in der Psyche.
Gefühlt so tief wie der Marianengraben!

Noch im Auto rief ich meine geliebte Frau an und teilte ihr mit, dass sie einen gesunden, aber leicht übergewichtigen Typ mit signifikantem Muskelmassendefizit als Mann hat.
Sie hörte aufmerksam zu und versicherte mir, dass sie mich dennoch liebe!
Sichtlich erleichtert nahm ich diese frohe Botschaft zur Kenntnis und nutzte mein psychisches Hoch, um mich nach allfälligen Soul-Food Bedürfnissen zu erkundigen, bevor ich bei Burger King in den Drive-in fuhr.

Ich mag ja präadipös sein und von ausreichender Bewegung sowie richtigem Training keine Ahnung haben, aber eines weiss ich ganz genau:
Bei leicht gereizter Stimmung und einem psychischen Knacks sind drei Scheiben saftiges Beef mit knusprigem Bacon und Onion Rings in Form eines X-TRA LONG Rodeo BBQ nie falsch, sondern KING!

Kommentare:

  1. All diese Test und Ergebnisse mit Verbesserungsvorschlägen sind einen Müll wert. Was hilft ein stählernder Körper, kein Fett zu viel und man fühlt sich nicht wohl im eigenen Körper? Nichts.
    Darum lieber sportlich fit und rundum gesund mit ein paar (wenigen) Kilos zu viel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Müll würde ich es nicht nennen, eher Mitteilung mit Empfehlungscharakter. Aber ja, das eigene Wohlbefinden ist wichtiger und noch stimmt das,... wobei mich Ferienfotos schon ab und zu vom Gegenteil überzeugen wollen. Egal, ich werde jetzt ein paar Gewichte stemmen und mehr Kilometer laufen, dann wird das automatisch besser.

      Löschen
  2. Stimme klaeui zu. Vorbehaltlos. Und stelle die Frage: Wie unterschiedlich wirken sich die 94 cm bei einem Kleinwüchsigen im Verhältnis zu einem Mann um die 210 cm aus? Oder ist das schon das Mass, welches auf Ihre Grösse festgelegt wurde? Ach, die Ärzte und ihre Daten immer. Nie kann man ruhig schlafen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus verlässlicher Quelle (Arzt und nicht Fitnessinstruktor!) habe ich erfahren, dass eine gesundheitlich schlechte Prognose nur bei schlechtem Verhältnis von Bauch zur Hüfte gestellt warden kann. Das stimmt Gott sei Dank noch!

      Löschen
  3. Uiui. Erfolgte der Check im laufenden Training oder zum Einstieg?

    Ich weiß auch nicht, was ich davon halten soll.
    Worauf ich achte, ist Blutzucker. Der Rest ... das zeigt mir schon das Stiegenhaus, wie es um meine Konstitution bestellt ist. Wer weiter oben wohnt, ist das von Vorteil.

    Bei den 94cm schließe ich mich dem SilbernenLöffel an.
    Ich wollte mich nach einer Laufsaison auch mal mit dem Bauchumfang "belohnen" und war dann ... entsetzt!! Mein Partner fand es lächerlich, dass ich im Grenzwertbereich lag. Weil dann liegen wohl 90% der Bevölkerung über dem Grenzwert, wenn man sich so umsieht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war ein Einstiegstest im neuen Fitnesscenter, quasi als Standortbestimmung. Finde ich gut und sinnvoll.

      Bei mir sind es aber auch eher andere Faktoren, die meinen Fitnessstand bestimmen, Dinge wie Laufzeiten beim Joggen, Kleidergrösse, allg. Wohlbefinden, etc. dennoch sind solche Werte hin und wieder interessant, da man sie selber nicht messen kann.


      Löschen
    2. Was ich ja nicht verstehe ist, warum sie nicht motivierenderende Worte/Diagramme finden. Man ist doch so brav, indem man sich aufrafft und hingeht und sich dafür entscheidet. Alleine dafür solten wir belohnt werden. Und gelobt!! ;-)

      Löschen
    3. Wenn das zu motivierend formuliert ist, besteht ja keine Notwendigkeit, im Studio zu schwitzen. Weil... ist ja alles noch im grünen Bereich. Aber wenn du - mal verglichen mit einem Auto - so kurz davor stehst, auf dem Schrottplatz zu landen, entscheidest du dich viel eher für eine (idealerweise lebenslange) Vertragsbindung. Und vielleicht noch für ein paar Gesundpulverchen dazu. ;))

      Löschen
    4. @Paula: Ach, ich bewundere knallharte Fakten/Zahlen eher, als geistreiche Motivationsphrasen oder bunte Diagramme. Jedenfalls im Fitnessstudio. Die Motivation muss eh aus eigener Initiative kommen, sonst bringt das alles nichts. Wenn ich alleine den aktuellen Size Zero, Fitness-Army oder Personaltraining Hype beobachte, der sich im Netz und auf Social Media Plattformen tummelt, wird mir beinahe schlecht. Alle eifern einem Trend nach, der nie und nimmer in 8, 10 oder 12 Wochen umzusetzen ist. Das ist aber eigentlich ein ganz anderes Thema...!

      @Aprilwetter: Noch habe ich die TÜV-Plakette an der Karrosserie!!! Pülverchen, Spritzen oder anderer Quark kommt mir eh nicht in den Körper.

      Löschen
  4. Solange der Penis noch zu sehen ist doch alles ok, und den Penistest hatten Sie vor 2 Jahren noch bestanden ;-)

    http://www.spanksen.de/?p=9499

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dr. Spanksen, das sind über zwei Jahre her!!! Muss gleich noch mal testen ;-)

      Löschen
  5. Solchen Werten stehe ich eher ablehnend gegenüber. Gut, Blutdruck und Blutwerte sind aussagekräftig und da schaue ich schon, dass sie in der Norm liegen. Aber der Rest? Demnach habe ich hier einen übergewichtigen Mann zu Hause. Er wiegt 101kg bei 1,92m. Mir egal, was die Werte sagen, aber dieser Mann ist nicht übergewichtig, er hat einfach eine andere Staur als so eine Zaunlatte - und nein, ich habe keine Vorliebe für "Bud Spencer"-Typen, wobei der Schauspieler an sich schon klasse ist. ;)

    Und Fitness-Check im Fitnessstudio? Sagen wir's mal so... ich würde auch nie einen Chirurgen fragen, ob das operiert werden muss. Und der Griff zum X-TRA LONG Rodeo BBQ war gar nicht so verkehrt. Zwiebeln sind total gesund! ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, diese 0815-Werte sind nicht für alle gültig und dieser ganze Size Zero Wahn ist eh kein Ziel. Lieber gesund und rund, als schlank und krank!

      Zwiebeln sind sehr gesund, hat schon meine Oma gesagt... und die hat nie gelogen!

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.