Dienstag, 2. Juli 2013

Mitleid oder Verachtung?

Dieser afghanische "Hurt Locker" hatte gestern seine 15 Minuten Ruhm.... und irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob der Typ am Boden Mitleid oder Verachtung verdient hat. Wann hört Mitleid auf... und wo beginnt Verachtung?





Bildquelle

Kommentare:

  1. Mitleid für ihn, denn er wurde von intelligenteren Menschen fehlangeleitet und missbraucht für ihre Zwecke. Verachtung für ihn, weil er seinen Verstand nicht benutzt hat. Wobei ich mir nicht sicher bin wie weit ein Mensch nach einer Gehirnwäsche seit frühester Kindheit seine Ratio entwickeln kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verachte ihn für seine Absichten,... mit Mitleid tue ich mich sehr schwer, da es seine Entscheidung war.

      Löschen
  2. Ich glaube es dreht sich eher um den Mann in der Vollverkleidung. Und da bin ich auch am schwanken. Einerseits verstehe ich den Hass und die Wut auf diese Selbstmordattentäter, andererseits....aber...nein, es steht mir nicht zu.
    Ich lebe in sicheren Verhältnissen und werde nicht tagtäglich mit dem Tode bedroht, ich weiß nicht wie es ist ständig mit dieser Gefahr umzugehen und was sie an Regungen im Geist hervorrufen.
    Das Bild macht mich traurig, denn es zeigt in schonungsloser Offenheit wozu Menschen in der Lage sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier war primär der gefesselte Suicide Bomber zu sehen, der hatte seinen Ruhm. Der Mann in Vollmontur ist echt taff, ich hätte da einen Roboter hingeschickt... zum sprengen.

      Aber ja, uns geht es blendend,... wir leben in Stabilität und Sicherheit. Kaum nachvollziehbar und echt traurig, was Menschen Menschen antun.

      Löschen
  3. Ich verachte ihn für die Absicht(en) und vor allem für den Versuch der Ausführung.

    Der Bombenentschärfer macht "nur" seinen Job.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesen Job würde ich nie im Leben machen wollen,... auch wenn es"nur" ein Job ist.

      Löschen
  4. Mitleid haben diese Menschen von mir schon lange nicht mehr zu erwarten. Sorry, aber hier nur Verachtung.

    Der Bombenentschärfer war wohl eher nicht gemeint, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, ich vergesse hier nicht das Schicksal des Einzelnen und zweifle oft am Urteilsvermögen solcher politischen/religiösen Handlanger. Es soll keine Entschuldigung oder Rechtfertigung sein,... aber irgendwo sind oft auch Täter die Opfer... spätestens ihre Familien.

      Klar, hier war nicht der Bombenentschärfer gemeint! Der verdient meinen ganzen Respekt!

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.