Dienstag, 23. Oktober 2012

Und sonst so...?

Mal abgesehen davon, dass die Influenza in meinen Körper eingedrungen ist und ich im Sterben liege, geht es mir soweit ganz gut. Ich klinge bei der kleinsten Anstrengung zwar wie ein übergewichtiger Mops, aber ich wirke gelöst. Genauso wie der Rotz in meinen Nasennebenhöhlen. Woher kommt das alles und wie geht man damit eigentlich um? Schnauben, hochziehen oder laufen lassen?

An den lästigen Husten habe ich mich mittlerweile gewöhnt, aber der stechende Schmerz im Brustbereich macht mir etwas Sorgen. Gemäss Google typische Symptome einer Lungenentzündung! Kein Wunder, bei der Kälte,... aber vielleicht sollte ich jetzt etwas weniger rauchen... oder auf schwächeren Tabak umsteigen... oder einfach ganz aufhören. Ich werde es mir überlegen.

Richtig froh bin ich, dass die Kopfschmerzen weg sind, die mich seit letzten Samstag auf Schritt und Tritt verfolgt haben. Üble Sache... genau wie das Oktoberfest vom letzten Freitag! Eigentlich sollte ich mit meiner Trink- und Lebenserfahrung wissen, dass Bier, Whisky Cola, Rotwein und Sambuca in Kombination eher suboptimal sind, aber man lernt ja bekanntlich ein Leben lang. À propos suboptimale Mischung: Gestern Abend habe ich mir aus Ingwer, Zitronen und Honig ein Teufelsgetränk aufgebrüht und heiss getrunken. Danach habe ich mich gefühlt wie eine Frühlingsrolle im Wok,... dachte an einen extremen Fieberschub und musste erst mal an die frische Luft. Inklusive Kippe. Im T-Shirt. War auch eher suboptimal.

Die Nacht war dementsprechend unruhig. Ich wälzte mich stundenlang hin und her und fand einfach keinen Schlaf. Hinzu kamen Gliederschmerzen und heftige Niesanfälle. Kurz vor 03.00 Uhr spielte ich mit dem Gedanken, Obama und Romney beim TV-Battle zuzuschauen, aber mit meinen geschwollenen Augen sehe ich zur Zeit kaum mehr als ein Maulwurf. Alles wirkt verschwommen. Richtig fies ist es übrigens, wenn einem in der Nacht auch noch die Augen zugeklebt werden. Das dauerte heute Morgen gut und gerne 30 Minuten, bis ich mich im Spiegel erkennen konnte. Übel,... richtig übel. Das Spiegelbild und die Augen!

Erkannt habe ich heute Morgen übrigens den kleinen Wasserschaden im Bad. Also eher ertastet,... mit den Füssen. Irgendwie hat sich da eine Dichtung verabschiedet, was mich zur Erkenntnis führt, dass ein Indoor-Pool keine coole Sache ist. Genauso wie das Salz im Kaffee, das ich mir heute Morgen anstelle des Zuckers in mein italienisches Heissgetränk geschüttet habe. Aber wie sagt man: Gut gekotzt ist halb gefrühstückt!

So,... jetzt gehe ich mal eine rauchen,... aber sonst echt alles super!,... hier in Bern!

Kommentare:

  1. Lassen Sie mich, so unter Gentlemen, mein vollstes Mitleid zum Ausdruck bringen.

    AntwortenLöschen
  2. Wieso jetzt eigentlich schon wieder Bern?

    Ist der Männerschnupfen so schlimm, dass Sie nicht mehr wissen wo sie sich befinden?

    Irgendwie scheint diese (fast) tödliche Krankheit sich über die Datenautobahn verbreiten. In den letzten Tagen habe ich das Bloggerhausen häufiger gelesen, dass sich jemand den tödlichen Männerschnupfen eingefangen hat.

    Sind Sie eigentlich sicher, dass es eine Dichtung war, die die Pfütze verursacht hat? Ich meine es könnte ja auch sein, dass sie aufgrund Ihrer zugeschwollenen Augen... na Sie wissen schon....


    Ach, gute Besserung übrigens.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bern, Zürich, Basel, Luzern,... wir haben hier doch keine Distanzen.

      Oh ja,... Männerschnupfen ist schlimm, aber ich weiss immer wo ich bin. IMMER!

      Es war definitiv eine Dichtung, da bin ich mir absolut sicher!!!

      Und vielen Dank für die Besserungswünsche, kann ich gut brauchen!

      Löschen
  3. Ich empfehle mindestens 3 leicht bekleidete Krankenschwestern in lockerer Bekleidung. Das rettet zumindest erst einmal das Leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich ein Ratschlag mit Aussicht auf baldige Genesung. Vielen Dank!

      Löschen
  4. Hey Man. Mein Tip: am besten gleich notschlachten... Gruß kunstecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aua,... sind Sie immer so rüpelhaft? Haben Sie keine Alternative?

      Löschen
    2. Es scheint so,... es scheint so...!

      Löschen
  5. Hühnersuppe und dann wird alles gut.

    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, quäle mich noch mit der Ingwer-Zitronen-Honig Brühe.

      Löschen
  6. Wick MediNait!!! Nur das Zeug bewirkt, das ich zumindest einigermaßen schlafen kann. Und Schlaf ist die beste Medizin!
    Kann aber nicht so schlimm sein bei Ihnen, wenn Sie noch rauchen können. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe das Zeug. <3
      Stimmt, wer rauchen kann, ist nicht ernsthaft krank... :P

      Löschen
    2. Wissen Sie was? Hier heisst der Sirup "Vicks". Ohne Scheiss! Und ja, nach einer Flasche schmeckt das Zeug und macht Spass. Hat mit 15 Vol % ja ordentlich Umdrehungen.

      Löschen
  7. Haben Sie denn kein Sterbesofa wie der ehrenwerte Herr MiM?!
    Gute Besserung, lieber Herr MiH!

    AntwortenLöschen
  8. Hoffe es geht ihnen schon wieder besser, ansonsten gute Besserung weiterhin

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.