Mittwoch, 17. Oktober 2012

Dufte Sache

Bei der heutigen Shoppingtour durch meine neue Heimatstadt durfte ich mir eine der exklusiven Duftkerzen von Nespresso einpacken lassen... und ich bin begeistert!

Um die verschiedenen Stationen des Kaffees mitzuerleben, hat Nespresso mit "La Route du Café - Der Werdegang des Kaffees" eine Auswahl von Duftkerzen geschaffen, die den Kaffee von seiner Entstehung bis hin zu seiner Reife wiederspiegeln. Die Duftreihe, die von der Parfümeurin Olivia Giacobetti kreiert wurde, erinnert an die Arabica-Erde, das Holz und die Blüte des Kaffeebaums, an der Sonne getrocknete Kaffeebohnen und den flambierten Kaffee aus New Orleans.

Seit ein paar Minuten brennt hier "Bois de Maragogype", ein Duft, der eine köstliche Getreidenote, inspiriert durch die helle Verfärbung des Kaffeebaums sowie die gemälzte und schonende Röstung der gleichnamigen Varietät aus Nicaragua vermittelt. Herrlich,... ganz einfach herrlich!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Schmunzel,... ich erinnerte mich an eine gewonnene Verhandlung (über die Tassen reden wir ein ander' Mal!)

      Löschen
  2. Hey Man. Bei Herrn MiH kommt die weibliche Seite zum Ausbruch - Duftkerzen. Löblich... "überleg" oder doch irgendwie bedenklich? Gruß kunstecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, die Kerze duftet recht herb und eher männlich,... aber mag sein, dass hier eher der softe MiH am Werk war.

      Löschen
  3. Und diese wunderbare Begeisterung über Duftkerzen aus der männlichen Feder. Herrlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehen Sie, wir Männer sind mit allen Wassern gewaschen!

      Löschen
  4. Jetzt verraten Sie mal: Was haben Sie mit dem Mann gemacht, der früher diesen Blog hier führte?

    Sagen Sie! WAS HABEN SIE MIT DEM GEMACHT????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Mann mit einer Frau unter ein Dach gesteckt. Ehm... jetzt wo Sie das fragen,... ehm,... mmh... meinen Sie... ehm,... na ja... ehm... passiert da noch mehr???

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.