Mittwoch, 10. Februar 2010

Deppen, Vollidioten und Schwachköpfe

oder Unterwegs auf Schweizer Strassen.

Ja, es gibt sie. Die Deppen, Vollidioten und Schwachköpfe, welche sich auf verschneiten und vereisten Strassen komplett daneben benehmen. Und das sind dann genau die Automobilisten, die kilometerlange Staus verursachen, weil sie quer zur Fahrbahn stehen, auf der Autobahnbepflanzung liegen oder anderen in den Arsch gedonnert sind. Willkommen im täglichen Wahnsinn auf Schweizer Strassen...!

video

PS: MiH liess das Video drehen...er hat nicht selber gedreht!!!

Kommentare:

  1. ein weiterer grund ist wohl, dass bei einigen auch das herz in die hosen rutscht wenn sie nur schon ein wenig schnee am strassenrand sehen. da läuft bei denen nichts mehr. 35km/h ist da schon das höchste zu erwartende auf einer geräumten oder festgefahrenen hauptstrasse.
    bei anderen würden auch nur schon winterreifen helfen

    AntwortenLöschen
  2. bi glii gli widr deheim, u de wirds beschtimmt wermer!! müntschu

    AntwortenLöschen
  3. @klaeui: Willkommen im Blog! In der Tat gibt es noch immer Automobilisten, welche ihre Schüssel mit Sommerreifen fahren...die gehören mit dem Wagenheber erchlagen! Generell ist MiH aber auch kein Freund von Rasern und Dränglern,...jedenfalls nicht bei diesen Klimaverhältnissen...!

    @jelly: Wird auch Zeit, es ist hier soooooooooooooooooooooo kalt...und noch viel mehr!

    AntwortenLöschen
  4. Habe gestern extra einen Besuch abgesagt, so konnte ich einen Autofreien Tag verbringen. Bin doch nicht irr, wenn ich schon nicht muss... Ansonsten fällt mir das gleiche auf. Autobahnauffahrt Steffisburg-Heimberg ist eine der schlimmsten Strecken. Letzten Fr (Schneematsch, Tempo anpassen) fuhr vor mir einer mit 45km/h im 100er... Ich kriege jeweils fast Vögel. Der kleine Prinz lernt so mächtig schnell fluchen...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.