Sonntag, 17. Juli 2016

kcüRBlick: Sechs Anläufe für eine Traumfrau

Heute vor genau drei Jahren nahm ich Anlauf, meiner Liebsten auf dem kleinen griechischen Archipel Santorin einen Heiratsantrag zu machen. Da ich nichts dem Zufall überlassen wollte, bereitete ich mich über mehrere Wochen hinweg gewissenhaft vor. Ich führte intensive Gespräche mit meinem Schwiegervater in spe, um meine zukünftige Frau noch besser kennenzulernen und mir sein Einverständnis persönlich abzuholen,... war drei Mal bei Tiffany an der Bahnhofstrasse, um viel über Diamanten zu lernen und den perfekten Verlobungsring zu finden,... und rannte viele Kilometer auf meinem Runningtrail, um den Kopf zu lüften und die richtigen Worte für den Antrag zu finden.

17.07.2013, Anflug auf Santorin
Aus meiner Sicht war ich perfekt vorbereitet,... aber irgendwie kam vor Ort alles ganz anders!

---

1. Anlauf | Skáros-Felsen, 18. Juli 2013
Vorgelagert zum Grace Santorini, das bei Imerovigli hoch über der Caldera thront, erhebt sich der Skáros-Felsen. Dieser 230 Meter hohe Steinbrocken ist nicht nur eine imposante Erscheinung, sondern bietet eine schöne Aussichtsplattform mit freier Sicht von Oia über Thirassia, Nea Kameni bis hin zur südlichen Spitze von Santorin.

Skáros Rock (links) mit Blick auf die Caldera


Am zweiten Urlaubstag wollte ich meiner Liebsten auf dieser Aussichtsplattform die Frage aller Fragen stellen und lud sie spontan ein, den Felsen vor Einbruch der Abenddämmerung gemeinsam zu erklimmen. Etwas widerwillig erklärte sie sich bereit und so marschierten wir am späteren Nachmittag gemeinsam los. Nach zahlreichen Stufen, unwegsamen Schotterwegen, zig Dornenbüschen und steilen Klippen standen wir plötzlich im Kamin des Felsen. Hier endete der begehbare Weg leider genauso schnell wie mein Plan, denn auf Klettern (Schwierigkeitsstufe III) hatte meine Liebste nicht wirklich Lust bzw. war schlicht zu klein, um den ersten Griff sicher zu ergreifen.

Fazit: Abenteuerliche Plätze, falsches Equipment und fehlende Suizidgedanken ersticken einen romantischen Antrag direkt im Keim. Ich verschob meinen Plan auf unbestimmte Zeit…!

---

2. Anlauf | Sunset-Tour, 19. Juli 2013
Am dritten Urlaubstag wollten wir die Caldera und gesamte Schönheit von Santorin im Rahmen einer Sunset-Tour anschauen. In dieser Sunset-Tour sah ich eine wunderbare Gelegenheit, meiner Liebsten irgendwo zwischen den heissen Quellen von Nea Kameni und dem angekündigten BBQ mit fangfrischem Fisch, die Frage aller Fragen zu stellen.

Sunset

Ich wusste schnell, wo ich den Verlobungsring sicher verstecken konnte,… mit welchen Worten ich den Captain in meinen Plan einweihen wollte und welches Equipment (Champagner, Gläser, etc.) ich noch zu organisieren hatte. Mein Plan zerlegte sich jedoch in unbrauchbare Einzelteile, als wir ein Paar aus Israel kennenlernten und gemeinsam an Bord der Yacht gingen. Gemeinsam redeten, tranken und lachten wir viel,… sehr viel. Den Abend verbrachten wir anschliessend noch an der Hotelbar des Grace Santorini und philosophierten bis spät in die Nacht mit süffigem Weisswein und leckeren Cocktails.

Fazit: Neue Bekanntschaften, unerwartete Erlebnisse und die Konsumation alkoholischer Getränke in geselliger Runde verunmöglichen die ernsthafte Formulierung einer sehr persönlichen und lebensverändernden Frage im kleinstmöglichen Rahmen. Ich verschob meinen Plan auf unbestimmte Zeit…!

---

3. Anlauf | Oia, 20. Juli 2013
Ein Ausflug nach Oia, das kleine Dorf am nördlichen Caldera-Rand, ist ein absolutes Muss für jeden Santorinurlauber. Neben vielen Sehenswürdigkeiten (Kirche von Panagia, Windmühlen, Museen) findet man in Oia wunderbare Tavernen, tolle Boutiquen und abends den weltweit bekanntesten und schönsten Sonnenuntergang überhaupt. "Wenn nicht dort, wann und wo dann?", dachte ich mir und machte mich bereit für Anlauf Nr. 3.

Blick auf Oia


Mein Plan löste sich jedoch in Luft auf, als sich meine Liebste in einem kleinen Schmuckgeschäft spontan in eine Halskette verliebte und ich ihr den Wunsch einfach nicht abschlagen konnte. Sind Sie schon mal in verliebten Augen versunken, die mit einer Vollmondnacht über der Caldera um die Wette glitzern?! Sehen Sie,… ich auch nicht, man(n) ist so einfach zu manipulieren.

Fazit: Spontane Schmuckgeschenke zerstören die Bedeutung, Einzigartigkeit und Wichtigkeit eines Verlobungsrings bzw. Antrages mit Faktor Drölfzig Zillionen. Ich verschob meinen Plan auf unbestimmte Zeit…!

---

4. Anlauf | Oia, 21. Juli 2013
Dank des Grace Santorini bekam Oia eine zweite Chance und wir einen Sunset Dinner-Table im 1800. Dieses exklusive Restaurant bietet den perfekten Rahmen für ein Dinner zu zweit und ist die ideale Bühne für einen unvergesslichen Heiratsantrag: beste Lage, romantische Dachterrasse, ausgezeichnete Küche, erlesene Weinkarte und freie Sicht auf den Sonnenuntergang - ein Royal Flush auf die griechische Art!

Apéro auf der Dachterrasse des 1800


Alles lief wie am Schnürchen, bis sich mein Plan nach dem ersten Glas Champagner verflüssigte. Die aufkeimende Nervosität rief urplötzlich körperliche Dringlichkeiten auf den Plan, die weder geplant, noch zu verschieben und schon gar nicht zu unterdrücken waren.

Fazit: Unterschätze nie die Kraft des vegetativen Nervensystems! Erst recht nicht, wenn es dein eigenes ist! Ich verschob meinen Plan auf unbestimmte Zeit…!  

---

5. Anlauf | Filmset, 22. Juli 2013
Nach einem erholsamen Beachday an der Südküste, freute ich mich auf einen planlosen Abend ohne weitere Ausflüge. Während der Rückfahrt ins Hotel schmiegte sich meine Liebste auf dem Quad eng an mich, ich lachte der Abendsonne entgegen und hatte eine zündende Idee. wie ich ihr die Frage aller Fragen stellen konnte...!

Am Filmset von Beijing Love Story


Als wir im Hotel ankamen staunten wir Bauklötze, da sich neben unserer Junior Suite eine chinesische Filmcrew mit viel Equipment, Statisten und Lärm installiert hatte. Meine Liebste brachte schnell in Erfahrung, dass soeben eine romantische Folge der Serie 'Beijing Love Story' gedreht wurde und beerdigte mir dieser Feststellung meinen Geheimplan. Fasziniert verfolgte sie das Geschehen am Set mit und war nicht zu schüchtern, mit Tony Leung Ka-Fai (famous like Tom Cruise!) und Carina Lau (famous like Angelina Jolie!) auf Tuchfühlung zu gehen.

Fazit: Neben Hollywood, Bollywood und chinesischen Filmstars fühlt man sich einsam, bedeutungslose und kleiner als R2-D2. Ich verschob meinen Plan auf den letzten Tag!  

---

6. Anlauf | Candlelight-Dinner, 23. Juli 2013
Für unseren letzten Abend auf Santorin organisierte ich ein Candlelight-Dinner am Infinity-Pool des Grace Santorini und liess beim Personal extra eine Flasche Dom Pérignon (Vintage 2004!) kalt stellen.

Candlelight-Dinner with a view!

Mein Plan musste klappen,... die Highlights der Insel hatten wir alle gesehen, den Skáros-Felsen liessen wir unbeklettert stehen, die Israelis waren abgereist, die Chinesen hatten alle Szenen im Kasten und eine weitere Chance bot sich nicht an, da unser Rückflug am nächsten Tag definitiv bestätigt war. Meine letzte Chance drohte jedoch zu verpuffen, als sich während des Candlelight-Dinners eine getigerte Katze auf Samtpfoten näherte. Wer meine Liebste kennt weiss, dass sie ein grosses Herz hat,... für Tiere (ausser Schlangen!) sogar deren zwei. Und als sie mit der Fütterung begann und plötzlich einen Klecks griechischen Fava genau dort drapierte, wo ich meinen Kniefall milimetergenau plante, wurde mir echt Angst und Bange. Da das Scheissdrecksviehdie getigerte Katze keinerlei Interesse zeigte, ihren Platz am Tisch kampflos aufzugeben, war ich gezwungen, mich mit Dom Pérignon wichtigen Glaubensfragen zu widmen und einen Notfallplan zu kreieren. Es dauerte etwas über eine Stunde, bis ich Gedanken und Wortwahl neu sortiert hatte und erst zurück in der Junior Suite den langersehnten Moment des richtigen Zeitpunkts ausnutzen konnte.
Ich war nervös wie ein Erdmännchen und versuchte unsere perfekte Woche mit leicht unsortierter Wortwahl zusammenzufassen. Ich liess mich selbst dann nicht aus der Ruhe bringen, als sie mich zwischenzeitlich fragte, ob ich gerade dabei sei, Schluss zu machen. Ich blieb konsequent, redete mich um Kopf und Kragen und näherte mich fokussiert meinem Schlussbouquet mit der Frage aller Fragen. Hat geklappt,... kurz nach 22.00 Uhr war ich nicht nur verlobt, sondern fix und fertig!

Fazit: Es lohnt sich, für eine Traumfrau am Ball zu bleiben,… auch dann, wenn man ein paar Extrameilen gehen muss!

Kommentare:

  1. hach, ich bin froh und dankbar, dass du nicht aufgegeben hast... 💙💙💙 love you, hubby!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mitunter eine meiner besten Taten... und ich bereue keine Sekunde! <3

      Löschen
  2. was für eine ❤️-erwärmende geschichte! lg anna

    AntwortenLöschen
  3. Hach. [Eloquenter geht's bei so einer Geschichte leider nicht. ;)] Die Geschichte von Ihnen und Ihrer Liebsten würde ich übrigens, wie auf Instagram schon mal geschrieben, sehr gerne verfilmt sehen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine verfilmte Lovestory? Unsere Blogs reichen vollkommen.

      Löschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.