Dienstag, 1. September 2015

New York Cheesecake

Letzte Woche sah ich irgendwo im TV ein New York Cheesecake mit Sour Cream Topping (nach Rezept der Cheesecake Factory) und irgendwie liess mich der Gedanke an diesen Klassiker der gepflegten US-Hausfrauenküche nicht mehr los. Ich wünschte mir sofort ein grosses Stück auf dem Teller und wollte meinen Gaumen mit der cremigen Füllung verwöhnen,... nur war weit und breit kein New York Cheesecake aufzutreiben.

So machte ich mich am Samstag auf den Weg zum Detailhändler meines Vertrauens und fand auf Anhieb alle Zutaten für mein erstes homemade New York Cheesecake: Vollkornbiscuits, Butter, Zucker, Philadelphia Frischkäse (Doppelrahmstufe), Mehl, Crème fraîche (Sauerrahm), Vanilleextrakt, grosse Eier und eine Bio-Zitrone - that's it!

Bastelkit für ein New York Cheesecake

Als allererstes muss man den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen, bevor man sich hingebungsvoll einer passenden Springform (26 cm) widmen kann. Diese muss ordentlich eingefettet und anschliessend mit Alufolie vollständig eingepackt werden, da ein New York Cheesecake im Wasserbad ausgebacken wird, um unschöne Risse auf der Oberfläche zu verhindern.

Gefettete und eingepackte Springform

Für den Cheesecake Boden braucht man 12 - 15 Vollkornkekse ohne jegliche Zusätze wie beispielsweise Honig oder Zimt (ich habe mich für Original McVities Digestives Biscuits entschieden), 90 ml geschmolzene Butter, 30 g Zucker und 1 Prise Salz. Die Biscuits werden im Mixer zerkleinert und anschliessend mit der Butter, dem Zucker und einer Prise Salz zu einer klebrigen Krümmel-Masse verrührt.

Die perfekte Grundlage für den Cheesecake Boden

Anschliessend wird diese Krümmel-Masse in der Springform gleichmässig verteilt (am Rand ruhig etwas hochziehen) und richtig festgedrückt. Mit einem grossen Glas funktioniert das wunderbar und geht recht fix. Bevor der Boden während 15 Minuten bei 180 °C gebacken wird, muss er kurz in den Kühlschrank und fest werden.

Cake base ready for the fridge...

... and after 15 minutes in the oven.

Für die Cheesecake Füllung braucht es eine grosse Schüssel, in welcher 1'575 g Philadelphia Frischkäse während ca. 5 Minuten zu einer fluffigen Masse verrührt werden. Dies funktioniert mit einer Küchenmaschine am besten, ein Handrührer und etwas Geduld tun es aber auch.

So sieht 1'575 g fluffiger Frischkäse aus

Während die Frischkäsemasse vor sich hinrührt, kann man in einer zweiten Schüssel locker 430 g Zucker mit 70 g Mehl vermengen und diese Stück für Stück zum Frischkäse beigeben. Danach kommen 240 ml verrührter Sauerrahm, 7 ml (ca. 2 EL) Vanilleextrakt, 5 grosse Eier (immer nacheinander) sowie der Abrieb einer Zitrone hinzu. Die Eier werden nur noch locker untergehoben und keinesfalls geschlagen. Das Ergebnis ist eine cremige Füllung, die bereits jetzt ausserordentlich gut schmeckt.

Die fertige, leicht flüssige Cheesecake-Füllung

Die Füllung gibt man nun auf den ausgebackenen, vollständig ausgekühlten Boden, stellt die Springform anschliessend auf ein tiefes Backblech oder in einen Bräter und schiebt dieses in die Mitte des vorgeheizten Ofens.

Der New York Cheesecake ist bereit für den Ofen

Nun giesst man kochendes Wasser in das Backblech oder den Bräter und lässt das Cheesecake während 45 Minuten bei 180 °C backen. Danach die Hitze auf 160 °C reduzieren und während 30 Minuten weiterbacken (ggf. Wasser nachfüllen, damit an der Oberfläche des Kuchens keine Risse entstehen). Nach diesen 30 Minuten darf sich das Cheesecake ausruhen und für eine Stunde bei halboffener Backofentüre im Ofen bleiben.

Nach 45 Minuten bei 180 °C (Umluft)

Für das Topping werden 240 ml Sauerrahm mit 30 g Zucker und 3 ml Vanilleextrakt verrührt und anschliessend auf dem noch warmen Cheesecake glatt gestrichen. Nun schiebt man das Cheesecake nochmals für 10 Minuten bei 110 °C in den Ofen und lässt es danach auf einem Gitter vollständig auskühlen. Idealerweise stellt man das Cheesecake für mindestens 8 Stunden (idealerweise über Nacht) in den Kühlschrank, bevor man es anschneidet und serviert.

Der New York Cheesecake mit Sour Cream Topping

Here it is,... ein Original New York Cheesecake mit Sour Cream Topping!!! Herrlich cremig, wunderbar frisch und extrem lecker! Tipp: Bevor man das Cake aus der Springform nimmt, sollte man mit einem scharfen Messer am Rand entlang schneiden, damit es sich besser löst und nicht kaput geht. Und das Anschneiden der Kuchenstücke geht am besten, wenn man ein grosses Messer vorher kurz in heisses Wasser eintaucht.

Homemade New York Cheesecake mit Sour Cream Topping - Genuss pur!

Kommentare:

  1. unheimlich leckerer kuchen vom weltbesten hubby - YUMMIE!!!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich finde wir sollten unsere Backsonntage ausbauen ;-)

      Löschen
  2. Der Kuchen sieht sehr sehr lecker aus ��
    Sicherlich eine richtige Kalorienbombe, oder? ��

    Viele Grüße

    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Oh ja, so ein New York Cheesecake haut ordentlich auf die Hüften, da ist eine Menge Zeug drinn, das alles andere als low carb ist. Aber sonntags darf man sündigen.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ist er auch, es lohnt sich wirklich, so eine Kalorienbombe auch mal selber zu machen,... schmeckt dann noch um ein vielfaches besser als bei Starbucks.

      Löschen
  4. Ich musste nach deinen Bildern bei Instagram auch gleich einen Cheescake backen, hat mich nicht mehr losgelassen... =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fühle mich geehrt und bin mir sicher, dass dein Exemplar bombastisch lecker war - wie eigentlich alles aus deiner Küche. Freue mich ja jetzt schon auf die Hochzeitstorte,... zähle bereits die Tage ;-)

      Löschen
  5. oooh its looking delicious ....... i like cake specially i like chocolate cake ......

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.