Montag, 7. April 2014

Please take my hand!

Hoppla, Georges,... das ausgesuchte Zivilstandsamt für die bevorstehende Ziviltrauung entpuppte sich bei der gestrigen Besichtigung (ja, ich habe es mir vorher noch nie angeschaut!) als romantischer Flecken Erde. Ein gut erhaltenes Schloss, das zu Beginn des 13. Jahrhunderts erbaut wurde, mit imposanter Pfarrkirche im frühklassizistischen Stil und wundervollem Garten im Innenhof. Von mir aus kann's losgehen,... ich bin bereit!

Im Ortskern mit Blick auf die Pfarrkirche

Schweres Eisentor beim Eingang

Der Kirchturm der Pfarrkirche

Imposante Schlossmauer

Sclosseingang vom Innenhof


Im Schlossgarten...


Randnotiz: Ich weiss bereits heute, dass dieser Song laufen wird, wenn ich vor meiner zukünftigen Frau, Familie, Trauzeugen und Zivilstandsbeamtin sitzen werde. Er wird laufen,... innerlich,... nur für mich,... aber ganz laut! Und wer weiss,... vielleicht singe ich sogar mit,... wer weiss...!

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich ganz schön aus. Richtig ein romantisches Plätzchen für so einen wichtigen Tag. Sind Sie schon die Tage am zählen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja... und ich bin froh, haben wir uns das vor dem grossen Tag mal live und in Farbe angeschaut. Gefällt uns sehr und wir zählen wirklich schon die Tage...!

      Löschen
  2. ;-) - wtf (swiss-colleague-style; Dank an diesen Herrn noch die naechsten 100 Jahre f. die Verbiegung des Orig.-Sinns der Buchstaben-Kombo = plus an Sie als 'Vermittler')

    Passen Sie aber bitte auf sich auf, denn dieser Vorgang (heiraten) kann mitunter hartgesottenste Maenner knapp davor noch ordentlich nervoes machen. Ich dachte bei Meinem 'am Tag' ca. "Das ist nicht der Mann, welchen ich kenne und eigentlich heiraten will; unterschreibe ich jetzt da wirklich?"
    Glauben Sie mir, auch mein Trauzeuge guckte mich irritiert an, was denn mit meinem Braeutigam los waere. Beide hatten wir aber einen laessigen Kerl im Kopf, welcher ihm wenige Monate vorher als Kontaktadresse nur die Muc.-Fa. geben konnte mit der Bitte, diese dann zur Suche nach ihm aufzufordern, so es Probleme mit der Muc.-Wohnung (= in spaeteren Trauzeugens Betreuung) geben sollte. Hierzu reichte mein damaliger Verlobter mir einen 'Firmen-Wisch', welcher eben Fa.-Kontakt-Adressen (= bevor Mobile-Tel ^^) seinen Namen mit Titel zeigte.
    Ob des beeindruckenden Titels zoegerte ich, diesen Wisch an dem armen, leicht zu beeindruckenden Wohnungsbetreuer weiter zu reichen. Ich musste dies denn doch tun und es kam wie's kommen musste: riesiges 'Impressed' und die Frage, WAS denn dieser Titel genau bedeuten wuerde. Hierzu guckte mein damaliger Verlobter einmal irritiert, WAS den derzeit wohl genau f. ein Titel f. ihn gewaehlt wurde, winkte leicht aergerlich ab und meinte in ca. "lass Dich nicht so von so'nem Kram einwickeln Junge, das heisst uebersetzt auch nur 'Volltrottel vom Dienst und Maedchen f. Alles' .
    Booooaaah, yes, yes, yes, 'DAS' war der gewuenschte Mann - leider nicht ganz sich selbst an u/Hochzeitstag.
    Wir reden uns heute noch heraus mit 'evtl. ungueltigem Vertragswerk', weil
    a) verdaechtigte Unzurechnungsfaehigkeit mind. EINER Partei
    b) Beide Trauzeugen Ex-Alkoholiker

    Na denn: viiiiell Glueck fuer Sie beide und ein echtes Wonderful That's Funtastic!

    LG, Gerlinde


    PS: bitte noch klitzekleine Gruesse an Ihren Freund/meinen frueheren 'Blogger-Sparring-Partner' weiterreichen. Danke vorab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Ihnen weiss ich nie, ob Sie eine psychische Störung haben, der Deutschen Sprache nicht ganz mächtig sind oder einfach irgendetwas, i.d.R. Belangloses, schreiben. Ich habe Ihren Kommentar jetzt zwei Mal durchgelesen und kann Ihre Botschaft dennoch nicht entschlüsseln,... Sie schreiben in Rätseln. Dasselbe mit den klitzekleinen Grüssen,... ich weiss nicht, wen Sie meinen.

      Löschen
    2. Sie meint Herrn MiM. Den Rest habe ich auch nicht verstanden. Aber, was soll´s - Ihnen und der Zukünftigen Gattin wünsche ich eine wunderschöne Trauung und alles erdenklich Gute!

      Löschen
    3. Danke, Frau Doktor, wir werden auch diesen Tag geniessen und dann frohen Mutes in eine wilde Ehe schippern.

      Löschen
  3. Da haben Sie sich (wenn auch anscheinend eher per Zufall) einen wunderschönen Ort zu Ziviltrauung ausgesucht. Wir haben hier etwas ähnliches (den Bolongaropalast, der Monate im voraus ausgebucht ist). So einen Tag sollte man nur in einer stilvollen Umgebung feiern, auch wenn man selbst nicht so viel davon mitbekommt (der Tag rauscht meistens nur so an einem vorbei). Dafür gibt's ja dann die Fotografen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wobei es nicht wirklich Zufall war, sondern auch Verfügbarkeit und Ambiente (das Amt in der Stadt ist sehr kühl). Für uns ist dann aber der ganz grosse Tag erst im Sommer... und das wird richtig toll! Unsere Traumlocation in Zürich!

      Löschen
  4. Schön! 5min bei mir um die Ecke...

    AntwortenLöschen
  5. Erklaerung zu WTF: siehe Blog 'Man in Helvetica'; dd. Mittwoch 13 Maerz 2013

    Ansonsten: Ich weiss schon, warum ich Sie nicht ueber Gebuehr/haeufig belaestige = wegen u/Verstaendigungsschwierigkeiten - sorry!

    LG, Gerlinde
    mit Dank an 'Frau Doktor' fuer Uebersetzungs-Dienste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Erklärung... und wenn Ihnen die Schwäche bekannt ist, sollten Sie daran arbeiten. Oft liegt in der Kürze die Würze. Oder?!

      Löschen
  6. ;-) - sagte ich doch AUCH schon: ich belaestige Sie einfach nicht so haeufig ;-)

    Kurz an Laenge bin ich selbst - darum mit Worten dann wohl kompensierend.
    Sind Sie selbst eigentlich wirklich 5 m hoch/gross ;-) :-D

    Iiiijaaa, ich akzeptiere das Hintern versohlen und verzieh' mich wieder ;-)
    Wuensche Ihnen und Ihrer Liebsten wirklich eine schoene Hochzeitsfeier nach Ihrem Geschmack und die Sailing-Version durch's Eheleben, von welcher sie beide traeumen - Prost hierzu.
    Ersten und besten Schritt machten SIE ja schon hierzu: sie ist eindeutig anders als ich!

    LG, Gerlinde

    … und danke fuer's nicht zuuu sehr ausrasten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber bin ich nicht unglücklich,... echt nicht! Und Gott sei Dank ist meine eindeutig anders,... ist eindeutig besser!

      Löschen
  7. Werter Herr MiH, nachdem es nun also langsam ernst zu werden scheint - Ihnen und Ihrer demnächst Angetrauten alles Gute von Herzen. Ich hoffe, dass Sie das Glück beibehalten können, noch viele schöne und vor allem gesunde Jahre vor Ihnen liegen.

    Viele liebe Grüße, Ihr Holger.

    AntwortenLöschen
  8. Viele viele liebe Gratulationen!!! Für gestern.... Und heute.... Die Frau B.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.