Donnerstag, 2. Februar 2012

Die Verbundenheit zweier Menschen

"Wenn sich der graue Vorhang, der die Welt umhüllt, zurückzieht und im Nichts verschwindet,... so lautlos, wie er einst gekommen war,... so schwerelos, als ob ein Zauber ihn geraubt. Und plötzlich liegt der Himmel vor dir, der Horizont zum greifen nah. Er war schon immer da und wird für immer bleiben. Doch hier und jetzt gehört er dir allein. Er bringt dir etwas, das wie Hoffnung duftet, das jede Kluft und jede Grenze überwindet. Und das zeigt dir, wonach dein Herz in all den Jahren rief."



v.l.n.r.: You, Me, You & Me, ...

Wenn etwas zu Ende geht, denkt man an den Anfang. Ich hab' dich nicht gesucht und dennoch gefunden. Ich hab' dich geliebt, begehrt und vergöttert, aber auch enttäuscht und verletzt. Jetzt habe ich dich verloren!
Doch ich bleibe mit dir verbunden, ganz egal ob ich dich halte oder du weit weg bist. Was wir erlebt haben ist so einmalig, dass du immer ein Teil von mir sein wirst. Hierfür brauche ich keine Beziehung, denn die Verbundheit zweier Menschen kann eine Partnerschaft überdauern.

Ich bin für dich da, wenn du mich brauchst! Nicht nur in Gedanken.

Alles Gute!

Kommentare:

  1. Sowas ist immer schwer... aber das ist eine sehr schöne (Liebes?)Erklärung!

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche, dass Sie auch für Dich da ist - nicht nur in Gedanken!

    Kopf hoch!

    y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, aber ehrlich gesagt bezweifle ich das...

      Löschen
  3. wow. das hat mich sehr berührt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich fasse das Als Kompliment auf. Ich hätte aber auch vieles anders machen sollen. Anders und besser but I never said that I was perfect.

      Löschen
  4. Lieber MiH,

    so wirklichen Trost gibt es da eigentlich meist keinen. Ihre Zeilen erinnern mich an die Stufen von Hermann Hesse.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute
    Juniwelt

    AntwortenLöschen
  5. Ähem... t´schuldigung... Mitleid ist gerade aus.

    Aber mal unter uns Jungs, machen Sie da mal einen anderen Header hin... DAS GEHT GAR NICHT.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh... Gefühle sind ein Luxus den ich mir zur Zeit gönne,... wird aber auch wieder anders,... also der Header!

      Löschen
    2. Ja, ja.. mag sein, Herr MiH. Den Job Sie zu bemitleiden und Ihre Gefühle zu bejubeln überlasse ich den Damen hier. Darin sind die alle große Klasse und dafür sind Frauen ja auch da.

      Mein Job ist, da Sie in meiner Blogroll unter den besten Menschen der Welt - Männer aufgeführt sind, mit dem Arbeitstitel, ... der großartige, wenn Sie hinfallen und Dreck fressen, Sie nicht liegen zu lassen, sondern Sie weiter durch die Blogospäre zu prügeln... den Platz in der Blogroll inklusive Titel gibt es nicht für lau.

      Aber wenn Sie gerade auf der Luxustour der Gefühle sind, schiebe ich Sie auch gerne runter in die Rubrik, Es-sind-nur-Mädchen.

      Samstag Abend sehe ich hier einen anderen Header... sonst finden Sie sich bei den Hühnern wieder.

      Sie wissen schon wie es gemeint ist...

      Notiz auf Wiedervorlage - Samstag Abend MiH Blog prüfen

      Löschen
    3. Ich könnte damit Leben,... dann aber bitte eine eigene Rubrik. Der Header wird wechseln, nichts ist so beständig wie die Veränderung! Und danke für die Prügel, tut manchmal ganz gut...

      Löschen
    4. Nein, nein... keine eigene Rubrik. Mitten rein in den Hühnerhaufen.

      Das ist ja auch nicht so schlimm. Was glauben Sie, was Sie tun müssen über wieder nach oben zu kommen? Das geht dann nicht mehr so schnell.

      Löschen
    5. Ich schließe mich mal Herrn MiM an. Mann! Kopf hoch, nach vorne gucken und weitermachen. Nicht nachtrauern (so klingt das hier grade für mich)...
      Sowas kommt doch in den besten Familien vor.
      (Sorry, ich bin zwar auch "nur" ein Mädchen, aber ich kann nicht so, wie man das normalerweise erwarten würde ;)).

      Löschen
    6. So, sind jetzt wieder alle zufrieden?

      Löschen
  6. Ehm. Das Sie sich so in die Bloggerwelt zurückmelden habe ich nicht erwartet.
    Trotzdem ich wünsche alles Gute und unbedingt vorwärts schauen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Leben ist voller Überraschungen, nicht wahr?!

      Löschen
  7. Mmmh. Ist schön geschrieben.
    Aus meiner eigenen derzeitigen Situation behaupte ich nun aber mal, das Verbundenheitsbezeugungen in solchen und ähnlichen Situationen etwas sind, das Frau dann Mann gerne um die Ohren schlagen möchte.
    Nicht sinnbildlich. Sondern mit körperlichen Schmerzen verbunden.
    Um solche Worte annehmen zu können braucht es Zeit.

    Mein Mitleid benutze ich derzeit gerade in Form von Selbstmitleid, daher empfehle ich dann mal:
    Kleenex wegpacken, runter von der Trauercouch, Vorhänge auf und weiter im Programm.

    Wenn ich nicht spätestens in 6 Monaten so ein Geschreibsel wie das von Ihnen hier veröffentlichte vom unfallartig geheirateten Nochmann erhalte, dann werde ich den Witwenstatus vor dem "geschieden" in meinen Unterlagen stehen haben.

    Und bitte den Header austauschen.
    Neben so einer Heulsuse kann doch nicht "Man in Helvetica" stehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte es hier einfach erwähnen, damit ich mich in zweitausend Jahren auch noch daran erinnere,... oder wer diesen Blog dann betreut.

      Selbstmitleid kenne ich auch, leider bringt es einen nicht weiter und ändert nichts an der Situation. Auf der Couch hänge ich nicht rum, beschäftige mich mit vielen anderen Sachen, um nicht zu zerbrechen. Einerseits schön, da man auch wieder hierfür Zeit hat, andererseits eine schwere (Lebens)Erfahrung.

      Ich wünsche Ihnen Glück für alles was kommt...!

      PS: Header ist ausgetauscht, der MiM hat da mit der Bananenrepublik in seiner Blogroll gedroht und so tief will ja kein Mann sinken ;-)

      Löschen
    2. Schwein gehabt, sage ich mal meine Lieber ^^ Schwein gehabt.

      Warum muss man immer erst mit dem Hammer um die Ecke kommen?

      Geht doch.

      Löschen
  8. Gefühle zeigen ist Luxus, genau. Und der sei Ihnen jetzt mal von Herzen gegönnt. Ansonsten wünsche ich... ja was eigentlich? Dass Sie drüber hinweg kommen? Klar, irgendwie schon...klingt so platitüden-mäßig. Also ich weiß jetzt auch nicht, was ich wünsche, aber wenn es so wie es ist nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende!
    Mit besten Grüßen ins Wochenende!

    AntwortenLöschen
  9. Lieber MiH,
    schön, dass Sie nicht ganz in der Versenkung verschwunden sind. Auch wenn es natürlich 'schöner' gewesen wäre, ein anderes Lebenszeichen von Ihnen vorzufinden. Aber - es ist, was es ist, nicht? Ich lese Ihren Blog schon eine ganze Weile - still. Ich mag Ihre Direktheit und manchmal auch Bissigkeit. Und Ihre Liebesgeschichte hat mich gerührt. Dementsprechend war und bin ich betroffen über Ihre letzten Posts. Es tut mir leid, dass es für Sie (beide) so gekommen ist. Ich finde aber: lassen Sie sich nichts einreden. Es muss auch mal Zeiten geben, in denen man trauert, betrauert, bedauert. Und das darf und soll man auch zeigen, wenn einem danach ist.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, Sie teilen weiterhin ein bisschen etwas mit Ihren Lesern hier auf dem Blog.
    Viele Grüsse!
    K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hy, musste kurz abtauchen, mich sammeln, neu finden und einen klaren Kopf gewinnen. Ich bin noch (lange) nicht über dem Damm, aber ich arbeite an der Situation. Wird schon...! Muss ja...!

      Schön sind Sie hier und schön melden Sie sich zu Wort! Ja,... meine Geschichte wahr der Wahnsinn. In allen Punkten! Gott sei Dank,... oder leider! Und einreden lasse ich mir nichts, das ist vielleicht der Haken in meinem Leben. Reden überlasse ich den anderen, ich denke lieber und zwischendurch haue ich hier was auf den Screen. Btw., haben Sie auch einen Blog oder muss man sich die Augenblicke, Gedanken und Momente zu Ihrem Leben denken? Wie auch immer, Sie sind hier bestens aufgehoben und wenn Ihnen langweilig wird, schauen Sie in meine Blogroll!

      Schönes Wochenende!

      Löschen
  10. Mir drängt sich hier die Frage auf: warum fahren sie nicht einfach zu ihrer Herzdame und sagen ihr genau das ins Gesicht?
    Die Worte sind wohl gewählt, eine wunderbare Liebeserklärung.
    Das Schlimmste was ihnen passieren kann, ist auf den aktuellen Stand zurück zu fallen.
    Und ja, man darf trauern, man darf weinen. Dass ist sogar wichtig. Blödes Gewäsch: Man darf keine Gefühle zeigen.

    Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiss nicht wieviel Sie wissen, gehört haben, denken oder glauben aber es ist,... sagen wir alles etwas komplizierter. Wenn es so einfach wäre, hätte ich meinen Arsch schon längstens nach Studiumsstadt bewegt. Das können Sie mir glauben!

      Meine Worte sind mit bewusst gewählt und sollen ausdrücken was ich fühle. Das schließt Trauer und Tränen mit ein, dazu stehe ich. Den Wink habe ich anders verstanden...!

      Randnotiz: Ich hoffe bei Ihnen kommt alles in die gewünschten Bahnen, Sie packen das - "Irgendeinisch fingt ds Glück eim, plötzlech schmöckt's wi deheim."

      Löschen
    2. Ich stelle Provinzstadt als neutralen Ort zur Verfügung. Grundsätzlich weiß ich nichts, ich reime mir nur Dinge zusammen.
      Um mich braucht man sich keine Sorgen machen. Ich bin ein Kämpfer uns schaffe es.
      Kommen Sie wieder auf die Beine und wie gesagt: ich heiße Sie und Frau Frost willkommen. Ich will auch gar nichts wissen. Das Ergebnis zählt...

      Löschen
  11. Also - wirklich - ich fand das Bild wunderschön. Es war unendlich traurig, ja, und wohl den meisten Männern, wie man auch hier lesen kann, ein Grund, Sie zu "entmannen", sprich Sie in den so abfällig benannten "Hühnerhaufen" zu werfen. Aber mir hat es gezeigt, das Männer auch Menschen sind und ich finde es unerhört, das, nur weil in grauer Vorzeit irgendein Kerl mit einem Prügel auf einen Säbelzahntiger losgegangen ist, der Mann von heute sagen muß, Gefühle seien Luxus. :-/

    Leben Sie Ihre Gefühle, alles andere tötet die Seele.

    Mit freundlichen Grüßen
    Blue

    P.S. Ich freu mich, das Sie sich wieder zu Wort gemeldet haben, finde Ihr Leben echt aufregend... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie verstehen das falsch, ich brauchte nur einen Arschtritt, damit ich in die Gänge komme. Das war weder eine Drohung noch eine bösartig gemeinte Abfälligkeit. Männerslang, Sie verstehen...?!

      Klar sind Männer Menschen, die besten der Welt muit vielen Ecken und Kanten. Und manchmal haben Sie auch Gefühle. Haben Sie schon mal das Glänzen in den Augen gesehen, wenn an einem heissen Sommertag ein eiskaltes Bier geöffnet wird? Das sind Gefühle... um hier einfach mal ein Beispiel zu nennen. Bei vielen anderen Dingen natürlich auch.

      MfG aus dem Kühlschrank

      PS: Mein Leben finden Sie aufregend? Wie darf ich das jetzt verstehen?

      Löschen
    2. Zu 1) Ich verstehe den Männerslang durchaus, bin manchmal auch eher "herb" im Umgangston.
      Aber irgendwie hatte ich diesesmal das Bedürfnis, einen weinenden Mann als durchaus legitim zu bezeichnen.

      Zu 2) Das eiskalte Bier zu öffnen, ist langweilig, wenn man nicht adreanlingetränkt von seinem Motorrad absteigen und die Füße hochlegen kann, mit dem Gefühl, soeben Kreise um einen Mann gefahren zu sein...

      Zu 3) Postiv dürfen Sie das verstehen, nur positiv. Ihr Blog duftet manchmal einfach nach großer, weiter Welt.

      Zu 4) @off Topic weiter unten: Ich schreibe nur sehr selten Kommentare in den Blogs, die ich lese. Die meisten Blogger kennen sich untereinander und da habe ich immer das Gefühl, uneingeladen reinzuplatzen. Heuer konnte ich aber nicht anders, siehe Punkt 1...

      So, das war jetzt ein sehr langer Text, hoffe damit alle Klarheiten beseitigt zu haben. ;)

      Freundliche Grüße vom Platz an der Heizung
      Blue

      Löschen
  12. Ich wünsche Ihnen, dass ihre Herzensdame bald an ihrer Seite ist - denn durch Sie & Liz Frost war die Blogosphäre so romantisch... Die Zeilen von Marc Levy sind vielleicht too much, aber dennoch passt es. ;-)

    Es kommt vor, dass sich zwei Seelen begegnen, um zu einer zu verschmelzen. Sie hängen dann immer voneinander ab. Sie sind untrennbar und werden von Leben zu Leben immer wieder zusammenfinden. Wenn im Laufe einer dieser irdischen Existenzen eine Seele beschließt, sich von der anderen zu trennen und den Eid zu brechen, der sie verbindet, werden beid Seelen auf der Stelle erlöschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. N'Abend Anonym, wäre schön, wenn Sie sich irgendwie zu erkennen geben, aber egal...!

      Ihr zweiter Abschnitt ist sehr esoterisch... und irgendwie gar nicht mein Ding, aber egal...!

      Ein schönes Wochenende, MiH

      Löschen
  13. Sie sind äußerst vielseitig und das zeichnet Sie aus. Ihre Liebeserklärung finde ich großartig und einfach zauberhaft. Ich mag Ihre Coolness und auch Ihre ehrliche Art in Sachen Liebe und Gefühle. Dem Header zufolge sind Sie f.ast wieder der "Alte". Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute und freue mich, dass Sie wieder bloggen. Viele Grüße, Miss P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Ihnen und begrüsse Sie im Blog! Nehmen Sie Platz, hier gibt es nicht nur coole Stories und viel Gefühl, sondern auch ein paar leckere Sachen aus der Küche oder ab und zu ein Schnappschuss aus meinen Leben.

      Der "Alte" bin ich noch lange nicht, aber ich suche den Weg dorthin.

      Viele Grüsse zurück, MiH

      Löschen
  14. Schön geschrieben, habe ich Ihnen gar nicht zugetraut, Herr MiH! Das Sie kochen können und Stil haben, konnte Bloggerhausen ja bereits lesen, aber so viel Gefühl? Ich bin baff!

    Herzlich, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Off Topic: as ist hier eigentlich los? Weshalb tauchen jetzt plötzlich so viele stumme Leser/innen auf?

      Zu Ihnen: Danke,... danke trauen Sie mir auch was zu! Was ist dieses Bloggerhausen eigentlich? Eine stille Community im Untergrund?!

      Staunen Sie nur weiter,... ich mache hier nur mein Ding und manchmal auf mit Gefühl. Soll ja auch geben!

      Herzlich zurück, MiH

      Löschen
  15. Sehr interessant, die Kommentare!

    Jeder sollte Dinge in seinem Tempo und nach seinem Temperament verarbeiten. Jemanden zu bemitleiden kann dabei genauso kontra-produktiv sein wie der berühmte Arschtritt.

    Wenn Sie tatsächlich Unterstützung bräuchten (in welcher Form auch immer), würden Sie es uns bestimmt wissen lassen.

    Ich bewundere auf jeden Fall die Art, wie Sie mit der Situation umgehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Ihre Worte! Ich würde hier NIE einen Hilfeschrei deponieren; hierfür stehen mir Familie und Freunde zur Seite. Aber es ist schon interessant, welche Angebote man plötzlich bekommt; auch solche via Mail von Menschen, die irgendetwas nicht begriffen haben. Entweder verwechseln die diesen Blog mit einer Partnerbörse oder sie machen einen auf Stalker.

      Löschen
  16. Hallo MiH, tut mir leid wenn ich störe...
    Ich bin hier nur hineingestolpert auf der Suche nach obigem Text, den ich soeben am Fernsehen gehört habe!
    "Wenn sich der graue Vorhang, der die Welt umhüllt..." -- Ich wüsste zu gerne, woher er kommt. Können und wollen Sie etwas dazu sagen?
    Falls mein Wunsch hier allzu sehr fehl am Platz ist, bitte einfach ignorieren -- danke, und Grüsse an das Auditorium.
    lpd

    AntwortenLöschen
  17. Haben Sie den Text (übrigens wundervoll) fürs Schweizer Fernsehen geschrieben, oder aber jemand von SF fand den Text und ihn so schön, dass er nun zitiert wird in der Vorschau der nächsten gesendeten Blockbuster? Klären Sie uns auf bitte.
    Marc.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, der Text ist nicht von mir, sondern vom SF. Aber die Quelle ist mir nicht bekannt.

      Löschen
  18. ...schön, dass jemand unsere Trailer sieht...
    Der Text ist 1 zu 1 aus unserem Spielfilhighlight-Trailer. Es ist ein Auszug aus "Herr der Ringe" und wurde von uns so "umgedichtet", dass er passt. Den Trailer gibt es seit September 2011 und ich habe kein Problem damit, dass er von MiH als Inspiration aufgegriffen wurde ;-)

    Schöne Grüsse

    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schneidet SF solche Texte selber zusammen? Finde ich genial, wirklich genial und ja, er hat wunderbar gepasst! Danke Alex

      Löschen
  19. ...Info für Dich

    Bei SF (wie auch in allen anderen grösseren TV)gibt es ein Ressort On Air Promotion. Dort werden praktisch alle Trailer zum Programm konzipiert, getextet, geschnitten und vertont. Das geht vom eher einfachen Kassensturz- oder Rundschau-trailer, bis zum komplexen Spielfilm- oder Serien- Highlighttrailer. Wir sind sozusagen eine kleine Produktionsfirma innerhalb des Senders.

    LG

    Alex

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.