Donnerstag, 30. September 2010

Erwachsen

oder Aus dem Leben.

Es gibt einen Punkt im Leben, da ist man plötzlich und ganz offiziell erwachsen. Man ist alt genug für die Wahlurne, man darf ganz legal Alkohol und Zigaretten kaufen und konsumieren und man darf sich anderen Erwachsenenaktivitäten hingeben. Mit allen Konsequenzen, denn auf einmal erwarten alle, dass man umsichtig und verantwortungsvoll handelt. Wir werden älter, wir werden bedeutend. Aber werden wir jemals wirklich erwachsen?

Auf gewisse Weise ja. Wir machen Dinge, die nur Erwachsene tun. Wir heiraten, gründen eine Familie oder scheiden uns. Und im Grunde haben wir immer noch die selben Probleme, die wir als Kind hatten. Egal wie alt oder bedeutend wir sind. Wir stolpern und zweifeln dauernd.

Älter werden und jung bleiben ist toll!

Kommentare:

  1. Das Leben und die Erfahrungen sollten Azyklisch sein, alt geboren.... und als Säugling gehen wir wieder... würde alles viel besser passen...

    AntwortenLöschen
  2. Interessant, Miss Ideella und ich habe darüber auch kürzlich philosophiert. Es ging um das Alter ab dem man als erwachsen bezeichnet wird. Wir haben nachgesforscht und bei einer Studie gelesen dass dort Menschen ab 25 als erwachsen gelten.
    Ich boykottiere ja solche Entscheidungen anderer (für mich).
    Manchmal fühlt man sich eben erwachsen und manchmal nicht. Das ist mein Freiheitsgrad.

    AntwortenLöschen
  3. @Sironie: Interessante Ansicht! Im Alter wird man ja wieder ein Baby. Man wird gefüttert, gewaschen, etc.

    @Me: Auch gelesen und erfahren, dass ein Mann ab 25 Jahren wieder abbaut. Das macht Angst. Aber MiH ist und bleibt ein Kind. Ein grosses Kind.

    AntwortenLöschen
  4. @Me Beni wie? Die oben beschrieben Ansicht habe ich bestimmt schon länger, als der genannte Film auf dem Markt ist. Daher habe ich dieses Werk bisher immer gemieden...

    AntwortenLöschen
  5. Wenn "erwachsen" einfach nur "altern" bedeutet, sind alle ab einem gewissen Zeitpunkt erwachsen. Wenn man "erwachsen" mit "inerer Reife" gleichstellt, gibt es Leute, die nie erwachsen werden. "Erwachsen sein" hat auch etwas mit Verantwortung übernehmen zu tun. Davor drücken sich heutzutage ja viele sehr gerne.
    Sich etwas "Kindliches" zu bewahren, ist aber auf jeden Fall genauso wichtig. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @Me: Hallo? Meinen Blog als Kinotipp-Plattform zu missbrauchen kostet Sie einen Vesper! Oder zwei!

    @Sironie: Button, Benjamin Button. Sie entwickeln sich zurück? Wow, tut das weh?

    @Cassy: Genau und daher ist MiH ein Kind der Kategorie 30+. Sie auch? Wollen wir zusammen spielen?

    AntwortenLöschen
  7. @MiH: Nö. Und ich habe weder geraucht noch geb ich Ihnen was vom dem anderen Zeugs ab.
    Darf man als Kind30+ auch Geschäfte außerhalb des Taschengeldparagraphen abwickeln?

    AntwortenLöschen
  8. @MiH: Ich bezweifle ganz stark, dass wir die gleichen Spiele spielen. :D

    AntwortenLöschen
  9. @Sironie: MiH setzt mehr auf Qualität statt Quantität. Wenn Sie 30+ sind, sollten Sie bereits Erfahrung haben.

    @Cassy: EIne Behauptung ohne Begründung? Das hält hier nicht Stand, Cassy! Aber Ihre Meinung wird hier akzeptiert.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Die Kommentarprüfung ist aktiviert. Kommentare werden nach Prüfung ggf. freigeschaltet. Wer hier nur labbern, beleidigen oder stänkern will, kann es sein lassen. Herr MiH interessiert sich nur für die, die wirklich was zu sagen haben. Und das geht übrigens nicht anonym.